Sanktionen

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Sanktionen".

Nach dem Ende der Sanktionen will Shell wieder Fuß im Iran fassen. (Bild: Gerald Bernard – Fotolia)

Nach dem Ende der Sanktionen: Shell kehrt in den Iran zurück

11.10.2016 Shell will zurück in den Iran und arbeitet dafür mit der iranischen National Petrochemical Company zusammen. Damit endet eine sechsjährige Abstinenz des Ölkonzerns, dessen Ursache die damals verhängten Atom-Sanktionen waren. mehr

Nach Einschätzung des VDMA macht es Russland Mittelständlern unnötig schwer, in dem Land zu investieren. (Bild: DragonImages – Fotolia)

VDMA: Russische Politik erschwert Investitionen

14.07.2016 Die Maschinenbauer in Deutschland haben laut VDMA ein ungebrochen hohes Interesse daran, in Russland zu investieren. Jedoch benötigen gerade Mittelständler dafür einen besseren Zugang zum dortigen Markt und mehr Unterstützung seitens der russischen Politik. mehr

Noch immer leidet die russische Wirtschaft unter einer Gemengelage aus niedrigem Ölpreis, Rubelkrise und Sanktionen. (Bild: tomas – Fotolia)

Minsk 2: VDMA warnt vor Verlängerung der Russland-Sanktionen

27.06.2016 Die EU-Staaten haben die Verlängerung der Russland-Sanktionen beschlossen. Mögliche Lockerungen sind damit frühestens ab Ende Januar 2017 möglich. Der VDMA sieht diese Entscheidung kritisch. mehr

Der Iran will bis 2020 Investoren für die Öl-Industrie ins Land locken – geplante Summ: 185 Mrd. US-Dollar. (Bild: Gunnar Schreiber – Fotolia) Projekte

Iran lockt Investitionen für Öl-Industrie in Milliardenhöhe

02.06.2016 Nach Aussagen von Minister Amir Hossein Zamaninia plant der Iran bis 2020 Investoren anzulocken, um die Öl-, Gas- und Petrochemie-Industrie zu stärken. Dabei steht die Summe von 185 Mrd. US-Dollar im Raum. mehr

Siemens hat mit der iranischen Mapna Gruppe eine verstärkte Zusammenarbeit vereinbart, um die iranische Stromversorgung zu modernisieren (Bild: Siemens)

Siemens verstärkt Engagement im Iran

04.03.2016 Das Ende der Sanktionen ist der Beginn von großen Investitionen: Siemens hat mit der iranischen Mapna Gruppe eine verstärkte Zusammenarbeit vereinbart, um die iranische Stromversorgung zu modernisieren. So soll der iranische Partner im Rahmen einer Lizenzvereinbarung, F-Klasse-Gasturbinen des deutschen Unternehmens im Iran produzieren. Der in der Kooperation vereinbarte Lieferumfang umfasst dabei in den nächsten zehn Jahren mehr als zwanzig Gasturbienen sowie die dazugehörigen Generatoren. mehr

Thumbnail für Post 54887

VDMA: Lockerungen der Iran-Sanktionen haben Schwächen

22.10.2015 Die EU-Verordnung zur Lockerung der Iran-Sanktionen ist pünktlich veröffentlicht, benachteiligt aber einige Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus, so der VDMA. Außerdem habe die EU ineffiziente, de facto wirkungslose Exportbeschränkungen nicht aufgehoben, was zu einer überflüssigen bürokratischen Belastung nicht nur der Wirtschaft, sondern auch der Exportkontrollbehörden führe. mehr

Thumbnail für Post 53478

BASF und Linde diskutieren Rückkehr nach Iran

21.07.2015 Der Chemiehersteller BASF sowie der Gase-Konzern Linde erwägen offenbar die Rückkehr zu ihren Geschäftsaktivitäten im Iran. Im Rahmen einer Wirtschaftsreise mit Bundeswirtschaftsmister Sigmar Gabriel diskutierten hochrangige Vertreter beider Unternehmen die Wiederaufnahme von Petrochemie-Projekten, die seit dem Beginn der Sanktionen gegen Teheran im Jahr 2011 ruhen. mehr



Loader-Icon