Seveso III

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Seveso III".

Auch im jüngsten Entwurf der neuen Störfallverordnung werden zum Problem der Achtungsabstände keine Regelungen dazu getroffen, wie der angemessene Abstand zu berechnen ist und unter welchen Voraussetzungen er unterschritten werden darf.  Bild: Tom Bayer und alphaspirit – Fotolia Achtungsabstände als neues Killerargument?

Chemieparks unter der Lupe – Genehmigung von Störfallanlagen

10.03.2017 Wie groß muss der Abstand zu einem Störfallbetrieb sein? Diese Frage bereitet Industrieparkbetreibern und Planern derzeit Kopfzerbrechen. Denn auch der jüngste Entwurf zur neuen Störfallverordnung hat keine Klarheit darüber gebracht. mehr

Die Umrandung zeigt den angemessenen Sicherheitsabstand zwischen Chemiepark und schutzbedürftiger Nachbarschaft an. (Bild: Evonik) Seveso III

Evonik schließt Abstandsgutachten ab

10.02.2017 Der Tüv Nord hat im Auftrag der Evonik ein „Gutachten zur Verträglichkeit von Betriebsbereichen im Chemiepark Marl unter dem Gesichtspunkt des § 50 BImSchG bzw. des Art. 13 Seveso-III-Richtlinie“ erstellt. Ziel der Untersuchung war, die nachbarschaftliche Situation zu bewerten und zum Europarecht konforme Hinweise für eine zukünftige Entwicklung im Umfeld des Chemieparks zu geben. mehr

Juni 2016 Projekthürden auf Europäisch

Von der Kür zur Pflicht: Die Öffentlichkeit einbinden

08.06.2016 Die EG-Richtlinie Seveso III zwingt Betreiber von Störfallanlagen zum Umdenken. Chemiefabrik, Tanklager, Abfall- oder große Biogasanlage – wer einen Neu- oder Umbau plant, muss künftig die Öffentlichkeit stärker einbeziehen als bisher. mehr



Loader-Icon