Stellenabbau

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Stellenabbau".

Fast die Hälfte aller bei der BASF verarbeiteten Rohstoffe werden über den Rhein nach Ludwigshafen transportiert. (Bild: BASF) Umstrukturierungen

BASF plant Stellenabbau

18.11.2016 Der Chemiekonzern BASF will offenbar 400 Stellen streichen - 170 davon im Stammwerk in Ludwigshafen. mehr

Die Baureihe ist Teil eines  Integrated Drive System, bei dem eine Komplettlösung aus Motor, Getriebe  und Kupplung, kombiniert mit einer Ölversorgungsanlage, erhältlich ist (Bild: Siemens)

Siemens streicht 1.700 Stellen in Prozessindustrie-Sparte

27.09.2016 Während der Siemens-Presseserver noch mit „Ozapft is“ als Topmeldung das Oktoberfest feiert, melden Wirtschaftsmedien, dass der Konzern 1.700 Stellen in seiner Sparte Prozessindustrie und Antriebe streichen will. mehr

Seit dem Einstieg beim russischen Stromerzeuger OGK-4 im Jahre 2007 ist der deutsche Energieversorger Eon der größte ausländische Investor auf dem russischen Energiemarkt. Im Bild: Gastkraftwerk-Surgutskaya-II (Bild: Eon)

Eon-Tochter Uniper will Stellen streichen

25.07.2016 Bei der Eon-Kraftwerkstochter sollen zahlreiche Stellen abgebaut werden. Wie viele der14.000 Beschäftigten betroffen sein werden, ist allerdings noch offen. mehr

Dow-Logo

Dow streicht 2.500 Stellen

29.06.2016 Schrumpfkur nach Übernahme: Nachdem Dow Chemical die vollständige Kontrolle über das bisherige Gemeinschaftsunternehmen Dow Corning übernommen hat, ist dort nun der Abbau von weltweit rund 2.500 Stellen geplant. mehr

Fusionsgerüchte haben die Aktie von Thyssenkrupp beflügelt (Bild: Thyssenkrupp)

Medienberichte: Thyssenkrupp will im Großanlagenbau Stellen streichen

13.06.2016 Der Anlagenbau-Konzern Thyssenkrupp plant offenbar Stellenstreichungen. Wie das Handelsblatt berichtet, sollen im Bereich Process Technologies Arbeitsplätze „sozialverträglich“ abgebaut werden. mehr

Shell-Chef Ben van Beurden führt den angekündigten Sparkurs fort. (Bild: Shell)

Shell plant weiteren Stellenabbau

26.05.2016 Nach schlechten Zahlen im ersten Quartal verschärft der Ölriese Shell seinen selbst auferlegten Sparkurs. Laut einer Reuters-Meldung fallen weitere 2.200 Jobs weg. Damit wächst die Zahl der gestrichenen Arbeitsplätze auf 12.500. mehr

Bilfinger baut - und zwar weitere Stellen ab.

Stellenabbau bei Bilfinger geht weiter

10.05.2016 Keine Ruhe im Baukonzern Bilfinger: Das angeschlagene Unternehmen will weitere Stellen abbauen, betroffen ist vor allem die Zentrale in Mannheim. mehr

Der Kraftwerksbetreiber RWE kommt nicht aus den Schlagzeilen. Nach einer verheerenden Bilanz für 2015 sollen nun weitere 2.000 Stellen abgebaut werden. (Bild: RWE)

RWE will 2.000 weitere Stellen streichen

29.03.2016 Der Stromkonzern RWE plant offenbar den Abbau von weiteren 2.000 Arbeitsplätzen. mehr

Siemens-Chef Joe Kaeser plant weitere Einschnitte - diesmal in den Bereichen Antrieben und Prozessindustrie (Bild: Siemens)

Siemens will weitere 2.500 Stellen streichen

10.03.2016 Joe Kaeser setzt erneut den Rotstift an: Der Münchner Siemens-Konzern will weitere 2.500 Stellen streichen - diesmal in den Sparten Antriebe und Prozessindustrie. mehr

Thumbnail für Post 57219

Automation wird zum Jobkiller: CT-Leserumfrage bestätigt WEF-Sicht

08.03.2016 Die Digitalisierung der Prozessindustrie wird unterm Strich Arbeitsplätze kosten. Zu diesem Ergebnis kommt nicht nur eine Studie des World Economic Forum in Davos, sondern auch eine Umfrage der CT-Redaktion unter ihren Lesern. mehr

Thumbnail für Post 56704

Weiterer Stellenabbau bei Siemens

08.02.2016 Medienberichten zufolge plant Siemens-Chef Joe Kaeser zusätzliche Stellen abzubauen. So wird voraussichtlich im Geschäftsbereich Prozessindustrie und Antriebe eine vierstellige Zahl von Arbeitsplätzen in Deutschland gestrichen oder ins Ausland verlagert. mehr

Thumbnail für Post 56641

Dow Chemical: Renditerekord und Stellenabbau

03.02.2016 Der US-Chemiekonzern Dow Chemical konnte für das Jahr 2015 einen operativen Gewinn (EBITDA) von 9,6 Mrd. US-Dollar erzielen. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen einen weiteren Stellenabbau an. mehr

Thumbnail für Post 56162

Alstom-Übernahme: GE streicht tausende Stellen in Europa – Mannheim stark betroffen

14.01.2016 Nach der Übernahme nun der Kahlschlag: Der amerikanische Kraftwerksbauer General Electric (GE) will in Europa 6.500 von insgesamt 48.000 Stellen im Energiesektor streichen. 1.700 davon in Deutschland. Betroffen sind vor allem Mitarbeiter der Kraftwerkssparte der im vergangenen Jahr übernommenen Alstom. mehr

Thumbnail für Post 56076

Ölpreis-Verfall: BP will in Deutschland 800 Stellen streichen.

12.01.2016 Die Spirale im Ölmarkt dreht sich weiter abwärts: Der britische Energiekonzern BP plant nun offenbar bis zu 800 Arbeitsplätze der insgesamt 5.000 Arbeitsplätze in Deutschland zu streichen. mehr

Thumbnail für Post 56027

Monsanto streicht weitere 1.000 Stellen

07.01.2016 Mit Bekanntgabe des Mergers zwischen Dupont und Dow Chemical verschärft sich die Lage für Monsanto noch einmal. Als Reaktion kündigte der Staatguthersteller jetzt laut Medienberichten an, weitere 1.000 Stellen abbauen zu wollen. mehr

Thumbnail für Post 55275

Roche trennt sich von Produktionsstandorten: 1.200 Stellen betroffen

13.11.2015 Der Schweizer Pharmakonzern Roche will sich von vier Produktionsstandorten trennen: Es geht um Werke in Irland, Spanien, Italien und USA. Betroffen sind 1.200 Arbeitsplätze. Die Maßnahme sei Teil eines Restrukturierungsplanes für das Produktionsnetzwerk für kleine Moleküle. mehr

Thumbnail für Post 55235

Sanofi verschärft Sparkurs und plant Stellenabbau

10.11.2015 Der französische Pharmakonzern Sanofi will seinen Sparkurs offenbar verschärfen. Geplant sind Konsteneinsparungen mit einem Volumen von 1,5 Mrd. Euro. Auch Stellen sollen abgebaut werden - allerdings vor allem in Frankreich. mehr

Thumbnail für Post 54593

Henkel streicht 1.200 Stellen in der Klebstoffsparte

05.10.2015 Beim Konsumchemie-Hersteller Henkel schwächelt das Geschäft mit Klebstoffen. In der Sparte, in der unter anderem die Produkte Pattex und Pritt produziert werden, sollen deshalb 1.200 Stellen abgebaut werden - 100 davon in Deutschland. mehr

Thumbnail für Post 53834

Ölpreis-Verfall: Sulzer baut weitere Stellen ab

11.08.2015 Der Schweizer Industriekonzern Sulzer zieht aufgrund des schwachen Ölpreises erneut die Reißleine: Im Pumpengeschäft hat das Unternehmen die Produktionskapazitäten zurückgefahren und Werke in den USA, China und Brasilien geschlossen. 410 Stellen wurden im Zuge dessen gestrichen. mehr

Thumbnail für Post 53714

Ölpreisverfall: Chevron streicht 1.500 Stellen

03.08.2015 Der amerikanische Energiekonzern Chevron will in Texas sowie in Kalifornien rund 1.500 Mitarbeiter entlassen. Das Unternehmen reagiert damit auf einen Gewinnrückgang infolge des gesunkenen Ölpreises. mehr



Loader-Icon