Verband

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Verband".

Gerd Romanowski, VCI-Geschäftsführer Technik und Umwelt, findet die Echa-Einstufung von Titandioxid nicht nachvollziehbar. (Bild: VCI) Reaktion auf Risikobeurteilung

VCI nennt neue Gefahreneinstufung von Titandioxid „nicht nachvollziehbar“

12.06.2017 Der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der Europäischen Chemikalienbehörde Echa hat empfohlen, das Weißpigment Titandioxid als „einen Stoff mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen“ durch Einatmen einzustufen. Der VCI kommt nach eigener Einschätzung zu einem anderen Ergebnis. mehr

Der VIK tritt seit 70 Jahren für die Interessen industrieller und gewerblicher Energieverbraucher ein. (Bild: Sergey Nivens – Fotolia) Jubiläum

Der VIK wird 70

31.05.2017 Der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Am 28. Mai 1947 wurde der Verband von 13 Unternehmen in der westlichen Besatzungszone gegründet, die sich besser gegen willkürliche Eingriffe in die Energieversorgung absichern wollten. mehr

VCI-Präsident Kurz Bock sieht in der Zustimmung ein wichtiges Signal für den Freihandel. (Bild: BASF) Energiewende und Stromkosten

VCI fordert Alternative zur EEG-Umlage

04.04.2017 Die chemisch-pharmazeutische Industrie spricht sich für einen Systemwechsel bei der Finanzierung erneuerbarer Energien in Deutschland aus: Die Förderung von erneuerbaren Energien solle künftig über den Bundeshaushalt geschehen. mehr

Je nachdem, mit welchem Ergebnis die Verhandlungen enden, könnte auch die chemische Industrie unter dem Brexit leiden. (Bild: psdesign1 – Fotolia) EU-Austritt

Brexit: VCI warnt vor Schwächung der EU

27.03.2017 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) betont vor dem offiziellen Beginn der Austrittsverhandlungen Großbritanniens mit der EU, dass die Errungenschaften der europäischen Einigung nicht aufs Spiel gesetzt werden dürfen. mehr

VCI_Logo cropped Chemiegeschäft

Chemische Industrie beendet 2016 mit Schluss-Spurt

09.03.2017 Licht am Ende des Tunnels? Das wenig dynamische Geschäftsjahr 2016 ist für die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland laut VCI mit einem versöhnlichen 4. Quartal zu Ende gegangen. mehr

Dr. Oliver Möllenstädt, Hauptgeschäftsführer des GKV, berichtete in Frankfurt von einer positiven Geschäftsentwicklung der kunststoffverarbeitenden Industrie. (Bildquelle: Redaktion PLASTVERARBEITER, rm) Branche im Aufwind

Kunststoffverarbeiter knacken die 60-Mrd.-Umsatz-Marke

02.03.2017 Die kunststoffverarbeitende industrie in Deutschland hat im Jahr 2016 erstmals mehr als 60 Mrd. Euro umgesetzt. Die Zeichen stehen weiterhin auf Wachstum, wie der Branchenverband GKV auf seiner Jahrespressekonferenz in Frankfurt mitteilte. Allerdings sieht sich die Branche auch mit Problemen wie Fachkräftemangel, hohen Strompreisen und politischen Unwägsamkeiten konfrontiert. mehr

VDMA-Hauptgeschäftsführer Brodtmann warnt davor, die Erfolge der Agenda 2010 zu gefährden. (Bild: VDMA) Wirtschaft

VDMA nennt Vorstoß von Schulz gefährlich

21.02.2017 Der Vorstoß des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz gefährdet die bisherigen Erfolge der Agenda 2010, erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann. „So wird Deutschland die Herausforderung der Digitalisierung nicht meistern.“ mehr

VCI-Präsident Kurz Bock sieht in der Zustimmung ein wichtiges Signal für den Freihandel. (Bild: BASF) Freihandelsabkommen

CETA: VCI begrüßt Zustimmung seitens EU

15.02.2017 Der VCI nennt die Zustimmung des Europäischen Parlaments zum CETA-Abkommen mit Kanada ein wichtiges Signal für den Freihandel. Nach Ansicht von VCI-Präsident Kurt Bock profitieren die Menschen in Europa und Kanada von dem Abkommen. mehr

Brexit: Verband warnt vor Rosenkrieg VDMA

Brexit: Verband warnt vor Rosenkrieg

18.01.2017 Nachdem die Briten gestern, dem 17. Januar 2017, ihren Brexit-Plan vorstellten, gibt es nun erste Reaktionen aus der Industrie: Der VDMA setzt darauf, dass möglichst zeitnah neue Rahmenbedingungen für den künftigen Handel mit Großbritannien geschaffen werden. mehr

VCI: Kurt Bock erneut zum Vizepräsident gewählt

VCI: Kurt Bock erneut zum Vizepräsident gewählt

28.09.2015 Die Mitgliederversammlung des VCI hat Dr. Kurt Bock, BASF, erneut zum Vizepräsidenten gewählt. Den Vorstand des Chemieverbandes bilden damit weiterhin VCI-Präsident Dr. Marijn E. Dekkers sowie die drei Vizepräsidenten Bock, Dr. Klaus Engel (Evonik Industries) und Dr. Karl-Ludwig Kley (Merck). mehr

VDMA Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik: Peters als Vorsitzender bestätigt

VDMA Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik: Peters als Vorsitzender bestätigt

28.11.2014 Alexander Peters, geschäftsführender Gesellschafter der Neuman & Esser Group, bleibt Vorsitzender VDMA Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik. Der Vorstand des Fachverbandes wählte Peters Anfang November erneut zum Vorsitzenden. Seine Stellvertreterin ist unverändert Dr. Monika Mattern-Klosson, Vice President Quality Management bei Oerlikon Leybold Vacuum GmbH.  mehr

VCI: einseitiges Klimaziel erodiert die Wettbewerbsfähigkeit

VCI: einseitiges Klimaziel erodiert die Wettbewerbsfähigkeit

23.01.2014 Der Verband der Chemischen Industrie (VCI), Frankfurt, kritisiert die gestern vorgestellte Klimastrategie der Europäischen Kommission. Laut VCI-Hauptgeschäftsführer Utz Tillmann schwächt die EU im Vorfeld des Klimagipfels von 2015 in Paris ihre eigene Verhandlungsposition, wenn sie sich voreilig und einseitig auf ein Reduktionsziel von 40 % festlegt. mehr

VCI: Verstärkte Abwanderung der Deutschen Chemie

VCI: Verstärkte Abwanderung der Deutschen Chemie

26.11.2013 Nach einer Datenerhebung des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Frankfurt, sind Im Jahr 2012 die Investitionen der Chemie in Sachanlagen im Ausland um rund 25 % auf 7,7 Mrd. Euro gestiegen, im Inland dagegen stagnierten sie bei 6,3 Mrd. Euro. Deutschland verliert als Standort für die chemische Industrie an Attraktivität, bemängelt der Verband. mehr

Chemiekonjunktur: Stabile Nachfrage, aber kein Produktionszuwachs

Chemiekonjunktur: Stabile Nachfrage, aber kein Produktionszuwachs

16.05.2013 Das Jahr 2013 hat für die deutsche chemische Industrie ohne die erhoffte Trendwende, aber auch ohne Rückschläge begonnen. Das geht aus dem aktuellen Bericht zur Chemiekonjunktur im 1. Quartal 2013 hervor, den der Verband der Chemischen Industrie (VCI) in Frankfurt am Main veröffentlicht hat. mehr



Loader-Icon