Verschleißschutz

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Verschleißschutz".

Mit Legierungen können Betreiber ihre Sensorelemente schützen – und damit auch ihren Gesamtprozess. Bilder: O.R. Lasertechnologie Schicht für Schicht mehr Sicherheit

Additives Fertigungsverfahren erhöht die Lebensdauer von Sensoren

05.10.2016 Industriesensoren sind empfindliche Bauteile. Ihre Aufgabe besteht darin, präzise, dauerhaft und zuverlässig Temperaturen, Durchfluss und Druck, beispielsweise in Öl- und Gaspipelines, zu überwachen. Gleichzeitig sind sie bei ihrem Einsatz großen Belastungen ausgesetzt. mehr

Thumbnail für Post 51438 Investitionskosten sparen

Verschleißschutz

06.05.2015 Hoher Verschleißschutz wird in der Prozesstechnik immer wichtiger. Durit präsentiert auf der maßgeschneiderte Lösungen zum gezielten Einsatz von Hartmetall innerhalb eines tribologischen Systems. Neben Reibungsverlusten oder Schmierung wird bei der Tribologie insbesondere die Werkstoff-Auswahl untersucht. mehr

Thumbnail für Post 39804 Für echte Härtefälle

Hochtemperatur-Verschleißschutz

02.10.2013 Errosionskorrosion, Abrasion und Korrosion – für Werkstoffe ist die Welt der Prozesstechnik kein Zuckerschlecken. In besonderem Maße gilt dies beispielsweise für Pumpen und Pumpenteile, wenn Betreiber diese zum Fördern von aggressiven Medien einsetzen. Um den Verschleiß in Grenzen zu halten, lassen sich grundsätzlich hochlegierte, korrosionsbeständige Stähle verwenden. Weiter verbessern lassen sich die Standzeiten durch das Verwenden von Verbundwerkstoffen, mit denen die besonders stark beanspruchten Maschinenteile beschichtet werden. mehr

Thumbnail für Post 21823 Aufbruch zu neuen Ufern

Entwicklung und Einsatzbeispiele neuer hoch verschleißgeschützter Zellenradschleusen

13.10.2010 Zellenradschleusen, wie sie in der schüttgutverarbeitenden Industrie eingesetzt werden, sind häufig starken Belastungen ausgesetzt. Dies gilt vor allem dann, wenn abrasive Produkte verarbeitet werden. Diesem Verschleiß kann man mit dem konstruktiven Aufbau und entsprechenden Werkstoffen entgegenwirken. mehr

Thumbnail für Post 20694 Zellenradschleusen und Weichen im Langzeittest

Verschleißgeschützte Zellenradschleusen und Weichen

15.06.2010 Durch moderne Verschleißschutzkonzepte können Schleusen und Weichen im Einsatz mit stark abrasiven Schüttgütern Betriebssicherheit bei  hohen Standzeiten erreichen.   mehr

Erlaubt engste Radien

Kompaktkrümmer für Rohrleitungen, CeramTec-Etec

29.11.2009 Der Kompaktkrümmer erlaubt erstmals Verschleißschutz mit Hochleistungskeramik auch in engsten Radien von Rohrleitungssystemen. mehr

Kleine Teilchen, große Wirkung

Nanotribologischer Schmierstoff als Konstruktionselement zur Oberflächenfunktionalisierung

04.06.2008 Nanotechnologie gilt als Zukunftstechnologie schlechthin. Statt „immer höher, immer weiter“ lautet ihr Motto „immer kleiner, immer schneller“. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie sind immens, und künftigen Fortschritte der Nanotechnologie entscheiden mit über die weitere Entwicklung zukunftsträchtiger Branchen. Ein nanotribologischer Schmierstoff wird als Verschleißschutz eingesetzt. mehr

Hart und elastisch

Verschleißschutz mit Keraflex

09.06.2004 Keraflex ist eine Lösung für industrielle Anlagen, die eine verschleißfeste Oberfläche mit einer hohen Beständigkeit gegen Prallverschleiß verbindet. mehr

Kalenborn baut Vor-Ort-Service aus

23.07.2002 Mit dem Aufbau der Dienstleistung Kalservice beabsichtigt Kalenborn seine Aktivitäten im Bereich Verschleißschutz weiter auszubauen. Kalservice umfasst Beratung, Werkstoffauswahl, kurze Reaktionszeiten durch ein Materiallager mit 24-Stunden-Lieferservice sowie ggf. anwendungsspezifische Fertigung innerhalb von zwei Wochen. EInbau und Montage der Komponente übernimmt regionales Personal. Damit will das Unternehmen größtmögliche Kundennähe und Flexibilität erreichen. mehr



Loader-Icon