Wireless

Hier finden Sie aktuelle News, Produktberichte, Fachartikel und Hintergrundberichte zum Thema "Wireless".

Thumbnail für Post 47183 Brücke zur alten Welt

Wireless Hart goes Profibus

07.10.2014 Die Vorbehalte waren lange Zeit groß: Wenn es um den Einsatz von Funktechnik in der Prozessindustrie geht, wandten die Betreiber entsprechender Anlagen vor einigen Jahren ein, dass die kabellose Kommunikation sowohl in puncto Zuverlässigkeit als auch unter Security-Aspekten zu unsicher sei. Außerdem würden die Daten zu langsam übertragen. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute wird Wireless-Technik in vielen Bereichen genutzt. Doch ein Problem war bislang die Anbindung an alte Leittechnik und ältere Steuerungen. mehr

Thumbnail für Post 45792

Yokogawa vertreibt drahtlose Gasdetektoren von Gassecure

16.07.2014 Der japanische Hersteller von Automatisierungs- und Feldgeräten Yokogawa Electric, Tokyo, hat mit dem norwegischen Sensorhersteller Gassecure, Oslo, eine Vertriebsvereinbarung geschlossen. Demnach vertreibt Yokogawa die auf dem Wireless-Standard ISA100 Wireless basierenden Gasdetektoren von Gassecure über sein globales Vertriebsnetz. mehr

Thumbnail für Post 39243

Yokogawa wertet Wireless-Technik bei Petrobras aus

03.06.2013 Yokogawa America do Sul, eine Tochtergesellschaft der japanischen Yokogawa Electric, gründet eine Partnerschaft mit dem brasilianischen Mineralölunternehmen Petróleo Brasileiro (Petrobras) für die Auswertung der Wireless-Technologie drahtloser Feldgeräte - basierend auf dem Funkstandard ISA100.11a. mehr

Thumbnail für Post 37857 Harter Schnitt

ISA gibt Bemühungen um Konvergenz zu Wireless Hart auf

14.03.2013 Die amerikanischen Wireless-Protagonisten finden offenbar keinen Draht zueinander. Die ISA Gruppe 100.12 hat ihre Bemühungen um einen gemeinsamen konvergenten Standard für die drahtlose Kommunikation über ISA 100 und Wireless Hart eingestellt. Vier Jahre hatte das Sub-Kommittee 100.12 nach einer Konvergenzlösung für die beiden Spezifikationen IEC 62591 (Wireless Hart) und bzw. ISA 100.11a gesucht. Zum Schluss scheint hinter den Kulissen heftig über drei Vorschläge gestritten worden zu sein, über die das US-Fachblatt Control im Januar berichtete. mehr

Thumbnail für Post 34486 Rechtzeitig planen

Wireless Anlagen für Leistungsverbesserung modernisieren

04.10.2012 Die meisten Anlagen wurden vor Jahren mit der Mindestanzahl an erforderlichen Messinstrumenten zur Anlagenüberwachung und -regelung errichtet. Eine Verbesserung der Anlagenauslastung und der Energieeffizienz, die Senkung von Instandhaltungskosten und von Zwischenfällen in den Bereichen Sicherheit und Umweltschutz erfordern zusätzliche Messpunkte. mehr

Thumbnail für Post 28634

Namur gegen breiten Einsatz „nicht konvergenter“ Wireless-Technik

15.11.2011 Die Präsentation der „Heathrow-Gruppe“ zur Erarbeitung eines konvergenten Standards für Wireless-Sensornetzwerke hat auf der Namur-Hauptsitzung die Anwender enttäuscht. Namur-Vorstand Dr. Norbert Kuschnerus sowie Martin Schwibach, Obmann des AK 4.15 „Wireless Automation“, empfahlen den Mitgliedsunternehmen, die Technik so lange nur in Nischenanwendungen einzusetzen, bis von den Herstellern ein konvergenter Standard erarbeitet ist. mehr

Thumbnail für Post 21777 Zuverlässigkeit optimiert

Druck messen ohne Kostendruck

18.10.2010 Die Prozessindustrie ist heute ohne moderne Messtechnik nicht mehr vorstellbar. Dabei besitzt die Druckmessung in der Industrie eine lange Tradition und hohe Bedeutung. Im Laufe der Jahre wurden die Messgeräte immer weiter verfeinert und erhielten immer mehr Funktionalität. Heute hilft die Einrichtung eines kabellosen Smart Wireless Anlagennetzwerks, die Prozess- und Diagnosedaten aus den intelligenten Messgeräten in die Warte und das Leit- oder Wartungssystem zu übertragen. mehr

Thumbnail für Post 22738

Wireless-Technologien: Dritter internationaler Standard aus China

28.09.2010 Während die Diskussion um die für Prozessanlagen entwickelten Kommunikationsprotokolle Wireless Hart und ISA-SP 100 anhält und die Namur jüngst ihre Anforderungen in NE 133 veröffentlichte, hat die chinesische „Wireless Networks for Industrial Automation Union“ (WIA) nahezu unbemerkt von der Automatisierungs-Community bereits im Juli 2009 einen internationalen Standard (IEC/PAS 62591) erreicht. „Die NE 133 ist gut gemeint, kommt aber mindestens fünf Jahre zu spät“, stellt dazu Dieter Schaudel in der CT-Kolumne „Bits&Bites“ fest. mehr

Thumbnail für Post 21359

Yokogawa stellt erste Wireless-Produkte nach ISA 100 vor

23.06.2010 Der Ankündigung vom vorigen Jahr, den neuen Standard ISA 100 für die drahtlose Kommunikation unterstützen zu wollen, hat Automatisierungsanbieter Yokogawa nun Taten folgen lassen: Als erster Anbieter will das Unternehmen ab Juli Feldgeräte basierend auf der Wireless-Kommunikation nach ISA 100.11a ausliefern. Dies werden der Differenzdruck-Transmitter EJX-B und der Temperaturtransmitter YTA sowie ein Gateway zur Anbindung der Funksignale an das übergeordnete Host-System sein. mehr

Thumbnail für Post 20871

Wireless Messumformer überwachen Lagertanks

25.05.2010 Nynas hat die Wireless Technologie installiert, um sein Überwachungssystem für unterirdische Tanks zu modernisieren. Die Installation war gegenüber einer klassischen Verkabelung 10.000 US-Dollar günstiger. mehr

Thumbnail für Post 19463 CT-Spotlight: Messen, steuern und regeln per Hirn-Maschine-Schnittstelle (HMI)

Wireless Hirn

12.03.2010 Das österreichische Unternehmeng. tec Guger Technologies arbeitet an Systemen zur Aufzeichnung von Biosignalen aus dem Gehirn. Ziel soll es sein, ein hochleistungsfähiges Brain-Computer-Interface zu entwickeln. Die CT-Redaktion war schneller und veröffentlicht schon einmal eine Pressemitteilung zu einem ganz besonderen HMI-System. mehr

Thumbnail für Post 19322 Punkt für den Funk

Wireless Point I/O ILX34-AENWG

05.03.2010 Die Wireless Point I/O-Module von ProSoft Technology werden für verteilteAutomatisierungsanwendungen eingesetzt. mehr

Thumbnail für Post 18671 Ergebnisse des Wireless Hart-Feldtests bei der BASF

Bestanden, mit Einschränkung

22.12.2009 Immerhin als bestanden kann man das Zeugnis von der Namur für Wireless Hart werten. Im Ergebnis des Wireless Hart-Praxistests sieht Obmann Martin Schwibach gute Chancen für die drahtlosen Sensornetzwerke. Doch die Technik leidet noch erheblich unter unzureichend gelösten Problemen der Geräteintegration. mehr

Namur bezieht Stellung zu aktuellen Themen der Prozessautomatisierung

Klare Kante

10.12.2009 Die diesjährige Namur Hauptsitzung stand unter dem Motto „Kommunikation“. Dass dies nicht mit Konsens, Kompromiss und Harmonie gleichzusetzen ist, wurde recht schnell deutlich: Die Anwendervereinigung der Prozessautomatisierer bezog klare Positionen zu aktuellen Themen wie Wireless und der Geräteintegration FDI und stellte (endlich) klar: Der Feldbus ist angekommen. mehr

Vega veranstaltet Kamingespräch zum Thema Geräteintegration

Lösungen statt Technologie

10.12.2009 Warum geht es mit der Digitalisierung des Feldes nur schleppend voran? Und was ist dran an den Horrorszenarien, dass der Austausch eines Feldgerätes unter Umständen ein Update des gesamten Leitsystems erfordern kann? Diese Frage diskutierten Automatisierungsexperten auf Einladung des Druck- und Füllstandmessgeräteherstellers Vega, das von der CT-Redaktion moderiert wurde. Dabei wurde deutlich: Es geht um viel mehr als nur technische Fragen. mehr

Thumbnail für Post 17990 GSM-Funkmodul für Füllstand- und Druckmessgeräte

Über lange Strecken drahtlos kommunizieren

24.11.2009 Für die drahtlose Übertragung von Messwerten hat Vega eine neue Komponente entwickelt, die den Mobilfunk-Standard GSM-GPRS nutzt. mehr

Dr. Gunter Kegel, Pepperl+Fuchs, zu Trends im Physical Layer und Wireless-Standards

Exklusiv-Interview für CHEMIE TECHNIK

19.11.2009 Der Sponsor der diesjährigen Namur-Hauptsitzung, Pepperl+Fuchs, hat sich vorgenommen, das Bewusstsein für die Bedeutung des Physical Layers zu schärfen. Im Exklusivinterview mit der CHEMIE TECHNIK erklärt Geschäftsführer Dr. Gunter Kegel, woran die Digitalisierung des Feldes krankt, warum zwei Wireless-Standards unsinnig sind und weshalb man ineffizientes Engineering nicht nach Osteuropa verlagern sollte. mehr

Training für Wireless Hart

Wireless Hart-Feldtest bei der BASF

16.11.2009 Die Namur initiierte mit den Herstellern von Wireless Hart-Geräten einen Gerätefeldtest in vier Anlagen der BASF in Ludwigshafen. Zielsetzung dabei ist, Wireless Hart an der NE124 zu spiegeln und die Technik gemeinsam weiterzuentwickeln. Anders als beim Feldbuskrieg sollen diesmal die Anwenderforderungen frühzeitig in den Entwicklungsprozess einfließen. mehr

Thumbnail für Post 18083 Angst vor der Hängepartie

Zukunft drahtloser Lösungen in der chemischen Industrie

19.02.2009 Zukunft drahtloser Lösungen in der chemischen Industrie in Europa??Mit Vorteilen wie Fernüberwachung, geringeren Verkabelungskosten sowie einfacher Installation und Instandhaltung stellen kabellose Geräte für die Endnutzer eine komfortable Alternative dar. Die Chemiebranche hat allerdings noch Bedenken bezüglich Zuverlässigkeit, Sicherheit und Interoperabilität. Erst wenn diese ausgeräumt sind, wird sich die drahtlose Technik hier etablieren können. mehr

Namur: „Finanzkrise wird an unserer Strategie zur Prozessführung nichts ändern“

07.11.2008 In Zeiten der Rezession ist es wichtig, die Kosten im Griff zu haben – mit diesem Statement brach Dr. Norbert Kuschnerus, Vorstandsvorsitzender der Anwendervereinigung Namur, eine Lanze für den Einsatz moderner Methoden zur Prozessführung. In zahlreichen Beispielen wurde dargestellt, wie groß der Nutzen durch die Vernetzung von Informationen, den Einsatz fortschrittlicher Regelungsstrategien und neuer Sensoren mehr



Loader-Icon