Markt

Tapflo und CP Pumpen kooperieren in Osteuropa und Russland

29.01.2009

Anzeige

Tapflo AB, mit Hauptsitz in Kungälv, Schweden und CP Pumpen AG, Schweiz, kooperieren in den Märkten Osteuropa und Russland. Der Vertriebsvertrag sieht vor, dass Tapflo die technische Kompetenz des Pumpenherstellers und die Produktepalette an Magnetkupplungs- und Kreiselpumpen nutzt. CP Pumpen will im Rahmen der Kooperation das weitreichende Vertriebsnetz von Tapflo in Osteuropa und Russland nutzen. „Zusammen mit CP Pumpen können wir unseren Kunden ein breiteres Sortiment von Pumpen anbieten und stärken somit unsere Position im Markt“; sagt Przemyslaw Szypica, Direktor der East Division C.I.S.,Balkan & Baltische Staaten von Tapflo. „Unsere Kunden profitieren davon, dass wir nun eine breite Palette von effizienten Pumpenlösungen anbieten können.“ 

Die magnetgekuppelten Kreiselpumpen von CP Pumpen eignen sich insbesondere bei der Förderung von toxischen, korrosiven und anderen gefährlichen Flüssigkeiten. Das Pumpensystem ist komplett hermetisch abgedichtet, was Leckagen von gefährlichen Substanzen in die Arbeitsumgebung verhindert. Die Pumpen werden je nach Art der zu transportierenden Medien, aus Metall oder PFA- ausgekleidet hergestellt und eingesetzt.

Loader-Icon