Technip erhält Vertrag für Triton FPSO

14.04.2015 Der Anlagenbau-Konzern Technip hat einen Vertrag für die Triton Floating Production Storage and Offloading Unit (FPSO) von Dana Petroleum in der Nordsee erhalten. Am Schiff hat das Unternehmen bereits mitgearbeitet – nun soll es auch für Wartung und Reparaturen zuständig sein.

Anzeige
Technip erhält Vertrag für Triton FPSO

Der Konzern soll für den Austausch und die Erneuerung des Behälters das Projektmanagement und Engineering übernehmen (Bild: Technip)

Der Konzern soll das Projektmanagement und das Engineering übernehmen, darunter die Installation zweier flexibler Steigleitungen einer Größe von 9 sowie 6 Zoll, die Fertigung und Montage einer dynamischen Nabelsteigleitung, Entfernung und Rückgewinnung existierender Anlagen am Schiff und zusätzliche Installations-, Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Das Schiff liegt rund 190 km östlich von Aberdeen. Hier wird Öl und Gas aus unterschiedlichen Feldern produziert – darunter Bittern, Guillemot West und North West sowie Clapham, Pict und Saxon. Alle sind über Rohrleitungen und Verteiler mit dem Schiff verbunden.

(su)

Loader-Icon