Leitwolf in Gefahrenzonen

TEFLON EL und VINYL EL

24.11.2008 Die Chemieschläuche der EL-Serie der Master-Clip TEFLON und VINYL Modelle eignen sich nicht nur zu Förderung aggressiver gasförmiger Medien, sondern sind zusätzlich elektrisch leifähig.

Anzeige
TEFLON EL und VINYL EL

TEFLON EL und VINYL EL

Somit sind die Schläuche auch für den Einsatz in Gefahrenzonen geeignet, in denen elektrische Leitfähigkeit gemäß ATEX gefordert wird. Der TEFLON EL zeichnet sich durch Witterungsbeständigkeit aus, er ist kälte- und hitzefest und kann in Temperaturbereichen von -150 bis 280 °C (kurzzeitig 300 °C) eingesetzt werden. Der VINYL EL hält mechanischen Beanspruchungen stand. Durch ein spezielles Klemmverfahren entsteht eine zugfeste Verbindung zwischen Wandung und Scheuerschutzspirale. Er kann in Temperaturbereichen von -150 bis 70 °C (kurzzeitig 80 °C) eingesetzt werden. Beide Modelle sind in den Größen DN 50 – 2000 und in Längen von 3 oder 6 Metern lieferbar, wobei auch Sonderdurchmesser und -längen hergestellt werden können.

KEYWORDS: Schläuche, Schlauchsysteme

Loader-Icon