Mit dem Druckverlust steigen die Kosten

Teil 3 der CHEMIE TECHNIK-Artikelserie „Druckluft effizient“

19.10.2001

Anzeige

Strom sparen? Aber sicher! Brauchwasser aufbereiten? Na klar! Druckverluste vermeiden? Wie bitte!? Kostenreduzierung und Ressourcenschonung durch
Energiesparmaßnahmen gehören mittlerweile zum Konzept selbst eines jeden
ernsthaft geführten Kleinbetriebes. Umso erstaunlicher, dass in industriellen
Großunternehmen und in mittelständischen Betrieben jährlich nach wie vor
Milliardenverluste entstehen, weil sich dort teure Energie buchstäblich in
Luft auflöst. Genauer: in sinnlos entweichende oder „verlorene“ Druckluft.

Heftausgabe: Oktober 2001

Über den Autor

Horst Singer
Loader-Icon