NewsWacker baut zwei neue Produktionsanlagen in China

09.03.2012, 12:48

Wacker Chemie baut seine Polymerproduktion von Vinylacetat-Ethylen-Copolymer (VAE)-Dispersionen und von Polyvinylacetat (PVAc)-Festharzen weiter aus und investiert dazu rund 40 Mio. € in den Bau zweier neuer Anlagen in Nanjing.

Vinylacetat-Ethylen-Copolymer | VAE | Polyvinylacetat | PVAc | Wacker | Nanjing | China

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Der Münchner Chemiekonzern erweitert die bestehenden Produktionsanlagen für VAE-Dispersionen um einen neuen Reaktor mit einer Kapazität von 60.000 t/a. Damit wird sich die Kapazität für diese Dispersionen in Nanjing auf rund 120.000 t/a verdoppeln. Der Anlagenkomplex ist dann einer der größten seiner Art in China. Der neue Reaktor wird voraussichtlich Mitte des Jahres 2013 in Betrieb gehen. VAE-Dispersionen werden vor allem in der Bau-, Beschichtungs- und Klebstoffindustrie verwendet.

Darüber hinaus errichtet das Chemieunternehmen in Nanjing eine neue Anlage zur Herstellung von PVAc-Festharzen mit einer Kapazität von 20.000 t/a. Die Fertigstellung der Anlage ist für Anfang 2013 geplant. PVAc-Festharze werden bei industriellen Anwendungen und zur Herstellung von Kaugummirohmasse eingesetzt.

Die Erweiterungen seien notwendig, damit „die starke Nachfrage nach erstklassigen VAE-Dispersionen und qualitativ hochwertigen Festharzen aus Polyvinylacetat auch in den kommenden Jahren" bedient werden könne, erläuterte Auguste Willems, Vorstandsmitglied der Wacker Chemie, die Entscheidungen des Unternehmens.

(dw)

 

Weitere Infos

Partner-Sites

Aktuelle Ausgabe

April

Service:
Archiv | Probeheft | Abo

April

Specials

Emerson Process Management

Emerson Process Management ist ein weltweit führender Lieferant von Produkten, Services und Lösungen, um prozessbasierte Verfahren zu messen, zu analysieren, zu regeln, zu automatisieren und letztendlich zu verbessern.

Prozessautomatisierung

Lesen Sie jetzt kostenlos unser Special zum Thema "Prozessautomatisierung" als ePaper.