Treibhausgase exakt im Blick

Thermischer Massendurchflussmesser Thermatel TA2

07.07.2010 Der thermische Massen-durchflussmesser Thermatel TA2 von Magnetrol kann zur Messung von Treibhausgasen nach den Vorgaben der amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA  (US-Norm EPA 40 CFR, Teil 98) eingesetzt werden. Die neuen Auflagen verlangen von Unternehmen, die pro Jahr mehr als 25.000 CO2 ausstoßen, ihre Treibhausgasemissionen seit dem 1. Januar 2010 zu melden.

Anzeige

Das Gerät basiert auf thermischer Massedurchflusstechnologie und ermöglicht präzise und kostengünstig, die Menge des emittierten Methans oder Erdgases zu messen bzw. die Emission von Kohlendioxid  zu bewerten. Die Installation ist einfach, da lediglich eine einzige Stelle zum Einführen des Geräts in das Rohr oder den Schacht erforderlich ist. Die Genauigkeit ist laut Anbieter besser als ±1 % vom Messwert bzw. +0,5 % des Messbereichsendwerts und übersteigt damit die angegebene annehmbare Genauigkeit, die von der EPA-Vorschrift vorgegeben wird. Die Geräte sind für die Installation in Leitungen von 15 bis über 3000 mm erhältlich. Der Durchflussbereich reicht von 0,13 bis 200 m/s mit einer Messbereichsspreizung von 100:1.

Das Durchflussmesselement des TA2 ist vollverschweißt und in Edelstahl 316/316L oder Hastelloy C erhältlich. Massedurchfluss, Gesamtdurchfluss und Temperatur werden vom Gerät gemessen und angezeigt und als passives bzw. aktives 4 bis 20mA-Signal, inklusive Hart-Protokoll, ausgegeben.

 

Loader-Icon