Mit Sicherheit gemessen

Thermoelement-Messumformer MTP300i-SIL2

07.07.2011 Der neue 2-Leiter Thermoelement-Messumformer MTP300i-SIL2 soll in sicherheitsrelevanten Anwendungen nach IEC61508/61511 SIL2 eine schnelle Durchlaufzeit sicherstellen. Diese Signaldurchlaufzeit liegt bei 5 ms. Der redundante Aufbau des Gerätes ermöglicht den Anschluss von 1 oder 2 Thermoelementen, wofür entsprechend 1 oder 2 Kaltstellen-Temperaturkompensationen mit Pt100 zur Verfügung stehen.

Anzeige
Thermoelement-Messumformer MTP300i-SIL2

Der Messumformer ist für sicherheitsrelevante Anwendungen ausgelegt (Bild: Mütec)

Beide Thermoelement-Eingangsstromkreise sind galvanisch getrennt und ihre mV-Signale werden in der Endstufe in ein 4 bis 20 mA-Signal gewandelt. Damit ist auch eine 1 aus 2-Auswertung (1oo2) möglich. Auftretende Fehler wie beispielsweise Leitungsbruch zeigt eine Front-LED an und der mA-Wert in der Versorgungsschleife wird auf < 3,6 mA abgesenkt. Eine Nachkalibrierung erfolgt mit den Span- und Zero-Trimmern an der Front des Gerätes. Der Transmitter, nach Atex zertifiziert, ermöglicht die Anschaltung von Mess-Stromkreisen bis in Zone 0 und kann selbst nach Einbau in ein entsprechendes Gehäuse in Zone 2 installiert werden. Servicearbeiten an dem Gerät sind damit auch im Ex-Bereich ohne Einschränkungen möglich. Das Gerät ist auch in weiteren Varianten, darunter im druckgekapselten Gehäuse mit Display nach Atex Ex-d oder als ATEX-Gerät ohne SIL verfügbar. Darüber hinaus bietet der Hersteller weitere SIL2-Geräte sowie Hard- und Softwareentwicklungen nach Anwendervorgaben, hohen Qualitätsanforderungen und Zertifikaten (Atex, SIL u.a.) an.  

Loader-Icon