PET-Produktion

Thyssenkrupp baut zwei Polymeranlagen in der Türkei

30.11.2017 Für Polymer- und Faserherstelelr Sasa Polyester Sanayi errichtet Thyssenkrupps Polymer-Spezialist Uhde Inventa-Fischer zwei Polymeranlagen im türkischen Adana.

Anzeige

Eine der Anlagen wird 1.050 t/d PET (Polyethylenterephthalat) für niedrigviskose Anwendungen produzieren. Das entspricht einer Jahreskapazität von 380.000 t. Die zweite Anlage wird 216.000 t/a Harz für die Herstellung von PET-Flaschen erzeugen. Sie nutzt dafür die MTR-Technologie von Uhde Inventa-Fischer. Damit lässt sich der Energieverbrauch deutlich senken, denn er macht die Nachkondensation überflüssig. Dies senkt Investitions- und laufende Kosten und steigert die Ausbeute und Produktqualität.

Beide Anlagen gehören zu den weltweit größten einlinigen Produktionsanlagen für die jeweiligen Produkte. Der Lieferumfang für beide Projekte reicht vom Basic- und Detail-Engineering über die Lieferung aller notwendigen Komponenten bis zu technischen Dienstleistungen bei der Errichtung, Vor-Inbetriebnahme und Überwachung der Inbetriebnahme. „Wir sind sehr stolz, dass Sasa erneut auf unser Know-how setzt, nachdem wir bereits im vergangenen Jahr mit dem Bau einer der weltweit größten Polyester-Anlagen beauftragt wurden“, sagt Werner Steinauer, CEO von Uhde Inventa-Fischer.

Loader-Icon