Top-Einstiegsgehälter für Uniabsolventen in Pharma und Chemie

08.09.2016 Eine aktuelle Stepstone-Studie zeigt: Die Chemie- und Pharmaindustrie sind attraktive Arbeitgeber für Akademiker. Dort gibt es die im Schnitt höchsten bzw. vierthöchsten Einstiegsgehälter zu holen.

Anzeige
Top-Einstiegsgehälter für Uniabsolventen in Pharma und Chemie

Vom Uni- ins Industrie-Labor: Die Chemie- und Pharmabranche lohnen sich für Akademiker. (Bild: Franz Pfluegl – Fotolia)

Demnach erhalten Fachkräfte in der Chemiebranche ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von 52.054 Euro im Jahr. Dahinter folgen die Automotive-Industrie mit 50.216 Euro und der Banken-Sektor 49.960 Euro. Die Pharmaindustrie bietet Einsteigern im Schnitt 48.977 Euro.

Aber nicht nur das Studienfach und die gewählte Branche beeinflussen das Startgehalt. Absolventen einer staatlichen Hochschule erhalten der Studie zufolge durchschnittlich sieben Prozent mehr Gehalt, verglichen mit Berufseinsteigern, die an einer privaten Hochschule studiert haben. Hinzu kommt der Einfluss des Standorts: Am meisten verdienen Akademiker in Baden-Württemberg, Hessen und Bayern, am wenigsten dagegen in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Studie finden Sie auf stepstone.de. (ak)

Die Top 10 der deutschen Chemieunternehmen

Loader-Icon