Anlagenbau

Toray baut neue PPS-Harz-Anlage in Ungarn

25.08.2017 Das japanische Chemieunternehmen Toray Industries will in Ungarn eine neue Anlage zur Produktion des Polymerharzes PPS bauen.

Anzeige

Die Anlage soll am Standort des amerikanischen Tochterunternehmens Zoltek entstehen und bereits im März 2018 in Betrieb gehen. Mit einer Produktionskapazität von 3.000 t/a will das Unternehmen den wachsenden europäischen Bedarf nach unbrennbaren PPS-Harzen (Polyphenylen Sulfid) decken. Das Unternehmen betreibt bereits sieben ähnliche Anlagen in Asien und den USA und produziert jährlich 27.600 t PPS.

Loader-Icon