Kunststoff bietet Öko-Pluspunkt

tribo-optimierte Kunststoffgleitlager Iglidur

19.03.2009 Die tribo-optimierten Kunststoffgleitlager Iglidur von Igus benötigen kein Öl oder Fett. Sie sind schmiermittelfrei, so dass keine Kontaminationsstoffe in die Umwelt gelangen.

Anzeige
tribo-optimierte Kunststoffgleitlager Iglidur

tribo-optimierte Kunststoffgleitlager Iglidur

Auch die Energiebilanz bei der Herstellung von Kunststoff ist positiv. Während zur Produktion von 1?l Aluminium die Energie von 15?l Öl notwendig ist und 1?l Stahl so berechnet 11?l Öl erfordert, brauch 1?l Kunststoff beim Herstellen nur durchschnittlich 1,8?l Öl. Was den jährlichen weltweiten Ölbedarf angeht, beansprucht die Produktion von Kunststoffen davon lediglich 4?%. Die leichten Lager helfen, den Treibstoffverbrauch – und damit auch den Kohlendioxidausstoß – zu reduzieren, denn ihr geringes Gewicht führt zu geringeren Massen und damit geringerem Energieverbrauch. Auch die hohe Chemikalienbeständigkeit ist ein Öko-Pluspunkt gegenüber metallischen Lagern. Metalle werden häufig beschichtet; dies geschieht in energetisch aufwendigen Zink-Beiz- oder Galvanikbädern.

HMI Halle 17 – J 14

Gleitlager, Kunststoffgleitlager

Loader-Icon