Mehr Komfort beim Einstellen der Grenzwertparameter

Trübungsüberwachungssystem Turbiswitch

06.11.2013 Die neue Generation der Trübungsüberwachungssysteme Turbiswitch von Bamo Ier bietet mehr Komfort beim Einstellen der Grenzwertparameter und der Anzeige des aktuellen Wertes. Das System basiert auf einer optischen Infrarot-Absorptionsmessung.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Messprinzip optische Infrarot-Absorption
  • Kostengünstiger als kontinuierliche Trübungsmessung

Trübungsüberwachungssystem Turbiswitch

Die neue Generation der IR-Trübungsüberwachungssysteme Turbiswitch von Bamo Ier bietet unter anderem mehr Komfort beim Einstellen der Grenzwertparameter (Bild: Bamo Ier)

Die Mess-Signale werden über das Auswertegerät in den frei einstellbaren Grenzwert umgesetzt. Zur Auswertung dienen einstellbare Hysterese, einstellbare Verzögerungszeit, Wechsler-Ausgang sowie ein zusätzlicher Alarmkontakt für Störungen. Die Messwertaufnehmer mit integrierter Sensorik können als Tauchsonde für offene Behälter oder als komplette Rohrleitungsstücke in PVC, PP sowie Edelstahl gefertigt werden. Als Prozessanschlüsse sind Verschraubungen oder Flansche lieferbar, Nennweiten bis DN100 sind möglich. Auch eine Schlammspiegelüberwachung kann hiermit realisiert werden.

Auf der Internetseite des Herstellers finden Sie einen Überblick über die Turbiswitch-Serie

Trübungsüberwachung anhand eines Grenzwertes 1404ct922

Loader-Icon