Markt

Über 120 Arca-Ventile in neuem Biokraftstoff-Werk

06.08.2008

Anzeige

Mitte diesen Jahres wurde in Freiberg die erste kommerzielle Anlage zur Herstellung von synthetischem Biokraftstoff aus Biomasse (BTL – Biomass to Liquide) in Betrieb genommen. In ihr arbeiten über 120 Regel- und Schaltventile von Arca. Die Anlage soll jährlich 18 Mio. l BTL liefern, der gegenüber fossilem Diesel 90 % weniger CO2-Ausstoß verursacht und ohne Anpassungsmaßnahmen in Altfahrzeugen einsetzbar ist.

Das in Freiburg angewandte Carbo-V-Verfahren ermöglicht es, aus Bioabfällen, Klärschlamm oder Altholz Biokoks herzustellen, der vergast und zu hochreinem Sun-Fuel-Dieselkraftstoff umgewandelt wird. Die Effektivität und Umweltverträglichkeit des Verfahrens wurde den Jahren 1998 bis 2001 an einer Pilotanlage nachgewiesen werden, in der sich die Arca-Ventile bereits durch ihrer Zuverlässigkeit und kompakte Bauform bewährt haben.

Loader-Icon