Markt

Uhde erhält zwei Aufträge für Kokereianlagen in Japan

10.10.2008

Anzeige

Die Otto Corporation, Tokio, hat Uhde im Rahmen von zwei Anlagenaufträgen, die das japanische Unternehmen von der JFE Steel Corporation und der MCC Mitsubishi Chemical Corporation erhalten hat, mit umfangreichen Leistungen für Lizenz, Engineering und Lieferung beauftragt.

Bei dem Auftrag für eine Kokerei von JFE handelt es sich um den Neubau einer Koksofenbatterie mit einer jährlichen Produktionskapazität von 400000 Tonnen Hochofenkoks, die am Standort Kurashiki entstehen soll. Im Rahmen dieses Auftrags verantwortet Uhde das Basic Engineering, die Lieferung von Spezialausrüstungen sowie die Bau-, Montage- und Inbetriebnahmeüberwachung. Otto übernimmt das Detail Engineering, die lokalen Lieferungen sowie den Feuerfestbau. Im März 2006 hatte Uhde bereits im 30 km entfernten Fukuyama den Neubau einer großen Kokereianlage für JFE in Betrieb genommen. In Kurashiki wird die erste Produktion der Koksofenbatterie für Juni 2010 erwartet.

In Sakaide auf Japans kleinster Insel Shikoku übernimmt Uhde für MCC eine umfangreiche Großreparatur, bei der die Koksöfen im heißen Zustand repariert werden. Mit MCC verbindet Uhde eine langjährige Kundenbeziehung, die bis in die 1960er Jahre zurück reicht. Bei dem neuen Auftrag handelt es sich um die erste Phase eines umfangreichen Reparaturprogramms für alle sieben am Standort vorhandenen Koksofenbatterien. Neben dem speziellen Engineering liefert Uhde das Feuerfestmaterial und überwacht die Durchführung der Reparaturarbeiten. Für die weiteren Lieferungen und die Ausführung der sogenannten Heißreparatur ist Otto verantwortlich.

Loader-Icon