Den Stillstand von Dampfleitungen verhindern

Ultraschall-Durchflussmessgerät Optisonic 8300

30.05.2015 Der Stillstand von Dampfleitungen ist kostspielig und zu vermeiden. Mit dem Optisonic 8300 erweitert Krohne daher sein Portfolio für Prozess- und eichpflichtige Messungen mit Gasen und Flüssigkeiten um ein Ultraschall-Durchflussmessgerät zum Messen von Heißdampf im langfristigen Einsatz. Das 2-Strahl Durchflussmessgerät misst auf 1 % genau - in einem großen dynamischen Messbereich. Die Messungen lassen sich wiederholen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für hohe Durchflussraten
  • 1 % Messgenauigkeit
  • wartungs- und kalibrierfrei für 20 Jahre

Ultraschall-Durchflussmessgerät Optisonic 8300

Das Messgerät arbeitet aufgrund seines Aufbaus bis zu 20 Jahre kalibrierfrei (Bild: Krohne)

Das Gerät besitzt einen Messwertaufnehmer mit freiem Rohrquerschnitt ohne bewegliche Teile oder Einbauten. Es liegen keine Kabel frei. Das Gerät ist somit in der Lage, die Messgenauigkeit ohne Wartungsbedarf oder nachträgliche Kalibrierung bis zu 20 Jahre einzuhalten und reduziert gleichzeitig die Betriebskosten. Mithilfe der Diagnosefunktionen lässt sich die Messgenauigkeit überprüfen, ohne das Gerät ausbauen zu müssen. Mit Nennweiten DN 100 bis 1000 eignet sich das Messgerät für hohe Durchflussraten. Zur Verfügung stehen Druckstufen bis 200 bar und Temperaturstufen bis 540 °C. Mit zusätzlich angeschlossenen Temperatur- und Drucksensoren kann der integrierte Mengenumwerter den Dampfmassedurchfluss berechnen. Zum Einsatz kommt das Gerät beim Überwachen der Effizienz von Kesseln und Anlagen in Kraftwerken, zur Energiebilanzierung oder für unternehmensübergreifende Dampfabrechnungen. 1514ct921

Achema 2015 Halle 11.1 – A13

Loader-Icon