Schafft Durchflussmengen bis 100 l/min

Ultraschall-Sonoreaktor

25.06.2003 Zur Verfahrensbeschleunigung, Emulgierung, Homogenisierung, Suspendierung und Entgasung flüssiger Medien ist das Ultraschallsystem für die Durchflussbeschallung ausgelegt.

Anzeige

Zur Verfahrensbeschleunigung, Emulgierung, Homogenisierung, Suspendierung und Entgasung flüssiger Medien ist das Ultraschallsystem für die Durchflussbeschallung ausgelegt. Herzstück des Reaktors ist ein Stabwandler mit Rundstrahlcharakteristik, der über seine große Außenfläche ein homogenes, intensives, kavitatives Nahfeld abstrahlt. Dabei bleibt die Kavitationsbeanspruchung der schallabstrahlenden Teile gering. Eine höhere Durchsatzrate lässt sich mit paralleler Aufstellung von Reaktoren erzielen, eine intensivere Beschallung bei serieller Anordnung. Die Generatortechnik ist mikroprozessorgesteuert. Optional kann eine serienmäßige PC-Steuerung eingesetzt werden. Für temperaturempfindliche Proben lässt sich der Sonoreaktor mit einem Kühlmantel versehen.

Loader-Icon