Clariant intensiviert Massnahmen zur Ertragssteigerung

Umsatz stabil, Margen unter Druck

16.08.2001

Anzeige

Clariant hat im 1. Halbjahr 2001 einen Umsatz von CHF 5197 Mio. und einen vergleichbaren Konzerngewinn von CHF 143 Mio. erzielt. Das operative Ergebnis des Konzerns vor Abschreibung auf Goodwill beträgt CHF 451 Mio.. Clariant bucht in der Berichtsperiode Sondereffekte von total CHF 1573 Mio. zulasten der Erfolgsrechnung, womit ein Nettoverlust von CHF 1314 Mio. resultiert.


Aufgrund des unter den Erwartungen liegenden operativen Ergebnisses hat Clariant bereits in der Berichtsperiode einschneidende Restrukturierungs-massnahmen ergriffen. Die operativen Rationalisierungsprogramme werden ausgeweitet und beschleunigt. Dies bedeutet, dass insgesamt zehn Werke geschlossen werden. Das Desinvestitionsprogramm zur Liquiditätssteigerung um CHF 450 Mio. geht weiter.


Zusammen mit der weitergeführten Portfolio-Fokussierung soll die operative Leistungskraft auch in widrigem Umfeld nachhaltig verbessert werden. Clariant rechnet für das Gesamtjahr 2001 mit einer operativen Marge, die jene des 1. Halbjahres 2001 nicht übertreffen wird.

Loader-Icon