Mehr Kälteleistung, gleicher Platzbedarf

Umwälzthermostate der PRO-Serie

28.03.2018 Lauda erweitert sein PRO-Portfolio um zwei Kälteumwälzthermostate. Diese decken eine Kälteleistung bis 1,5 kW und Tieftemperaturen bis -90 °C ab. Sie sind für die spezifischen Anforderungen bei Prüfständen, Reaktoren, Klimakammern oder Destillationsanlagen in der Chemie-, Pharma-, Biotech-, Mineralöl-, Automotive oder Elektrotechnikindustrie ausgelegt.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • hohe Kälteleistung bis 1,5 kW
  • Tieftemperaturen bis -90 °C
  • schnelle Temperaturwechsel möglich

Lauda Kälteumwälzthermostate PRO_RP290E_Command

(Bild: Lauda)

Die Kälteumwälzthermostate RP 290 E und RP 290 EC eignen sich mit ihrem Temperaturbereich von -90 bis 200 °C und einer Kälteleistung von 0,8 kW für externe Tieftemperaturanwendungen. Die Modelle RP 250 E und RP 250 EC bieten mit 1,5 kW nahezu die doppelte Kälteleistung im Vergleich zum Modell RP 245, bei gleichem Platzbedarf. Sie werden dort eingesetzt, wo neben schnellen Temperaturwechseln im Bereich von -50 bis 200 °C auch eine hohe Kälteleistung bei statischen Temperieraufgaben erforderlich ist.

Die Geräte haben eine Heizleistung von 2,5 kW. Mit einem Füllvolumen von 2,4 Litern und einem zusätzlichen Ausdehnungsvolumen von zwei Litern kann die thermisch bedingte Volumenausdehnung gepuffert werden. Serienmäßig werden natürliche Kältemittel verwendet. Eine leistungsstarke und einstellbare Druck-Saug-Pumpe sowie eine Hybridkühlung, die neben einer Luftkühlung der Kältemaschine auch eine parallele Wasserkühlung ermöglicht und hierdurch die Wärmeabgabe an die Umgebung reduziert, runden die technische Ausstattung ab. Alle PRO-Geräte des Herstellers verfügen zudem über eine abnehmbare, intuitiv bedienbare Steuereinheit. 1805ct913

Analytica 2018 Halle B2 – 502

Achema 2018 Hallen 5.1 – B76, 4.2 – G7

Loader-Icon