Markt

Uni St. Gallen und ADWM ernennen Gemü zum „Weltmarktführer 2016“

12.07.2016 Die Universität St. Gallen und die Akademie Deutscher Weltmarktführer (ADWM) haben den Ingelfinger Ventilhersteller Gemü als „Weltmarktführer 2016“ in den Weltmarktführer-Index aufgenommen.

Anzeige
Uni St. Gallen und ADWM ernennen Gemü zum „Weltmarktführer 2016“

Mit der Auszeichnung darf sich Gemü nun offiziell „Weltmarktführer 2016“ nennen. (Bild: Gemü)

Im Segment Armaturen und Automatisierungskomponenten: Ventil-, Prozess- und Regelungstechnik für sterile Prozesse erhält das Unternehmen das Qualitätssiegel „Weltmarktführer 2016“. Basierend auf wissenschaftlichen Kriterien entwickelte die Henri B. Meier Unternehmensschule der Universität St. Gallen und die ADWM den Weltmarktführer-Index. Dieser erforscht und präsentiert unter objektiven und transparenten Auswahlprozessen die tatsächlichen Weltmarktführer. Die Auswahlkriterien und ermittelten Werte sowie der Index selbst sind öffentlich zugänglich.

Als Weltmarktführer bezeichnen die Wissenschaftler Unternehmen, die unter anderem auf mindestens drei Kontinenten mit eigenen Exporten, Produktions- oder Vertriebsgesellschaften vertreten sind, einen Jahresumsatz von mindestens 50 Mio. Euro erwirtschaften, an erster oder zweiter Stelle im relevanten Marktsegment stehen und einen Exportumsatz von über 50 % des Umsatzes nachweisen können. Die vorgegebenen Anforderungen erfüllt der Ventilhersteller mit seinen 27 Tochtergesellschaften und sechs Produktionsstandorten in Deutschland, der Schweiz, in China, Brasilien, Frankreich und den USA. „Über die Auszeichnung freuen wir uns sehr. Sie ist basierend auf wissenschaftlichen Kriterien die Bestätigung für den weltweiten Erfolg unseres Familienunternehmens mit  führender Technologie“, erklärt Gert Müller, geschäftsführender Gesellschafter.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Weltmarktführer-Index.

Loader-Icon