Dauerläufer

Unistat seit 20 Jahren in der Tieftemperaturtechnik bei Lonza

14.10.2013 Ein hoher Qualitätsanspruch bei der Entwicklung und Produktion sowie eine ausgefeilte Kältetechnik und Mikroprozessortechnik sorgen dafür, dass Anwender von Huber-Technik über Jahre hinweg hochgenaue und reproduzierbare Temperierresultate erhalten.

Anzeige
Unistat seit 20 Jahren in der Tieftemperaturtechnik bei Lonza

Das Temperiergerät steht jetzt in der Tango-Fabrik in Offenburg-Elgersweier (Bild: Lonza)

Einen Beweis dafür liefert Lonza in Visp. Dort befindet sich seit 1993 ein Unistat 420wHT im Tieftemperaturlabor im Einsatz. Dieses Temperiersystem hat bis Ende Juni 2013 über 35.500 h Einsatzzeit verzeichnet. Hohe Zuverlässigkeit und ein geringer Wartungsaufwand sorgten in dieser Zeit dafür, dass die großtechnische Herstellung eines Produkts durch das Labor begleitet werden konnte. Darüber hinaus wurde das Temperiersystem zur Herstellung von so genannten Small Molecules verwendet. Ddas Gerät kann einen Temperaturbereich von -120 bis 300°C abdecken.

Hier gibts mehr Infos über die Unistat-Technologie

Loader-Icon