US-Kongress beendet Verbot für Rohölexporte

23.12.2015 Der US-Kongress hat in der vergangenen Woche ein seit 40 Jahren gültiges Exportverbot für Rohöl abgeschafft. US-amerikanischen Ölproduzenten ist es nun erlaubt, Rohöl auf dem internationalen Markt zu verkaufen.

Anzeige
US-Kongress beendet Verbot für Rohölexporte

US-Produzenten dürfen nun wieder nicht verarbeitetes Rohöl aus den USA ausführen (Bild: vladislav susoy_Fotolia)

Das Exportverbot war Mitte der 1970er Jahre Infolge des arabischen Ölembargos verhängt worden. Seither durften Produzenten in den USA nur Raffinerieprodukte, aber kein Rohöl exportieren. Aufgrund der aktuellen globalen Überproduktion an Rohöl ist kaum mit nennenswert steigenden Rohölexporten aus den USA zu rechnen. Allerdings gibt die Aufhebung des Exportverbots amerikanischen Produzenten mehr Flexiblität.

(as)

Loader-Icon