Usbekistan will Chemieanlagen modernisieren

19.08.2014 Die Regierung von Usbekistan hat ein Ausbau- und Modernisierungsprogramm für die Chemieanlagen des Landes beschlossen. Das berichtet die Germany Trade & Invest (GTAI) in ihrem aktuellen Newsletter.

Anzeige
Usbekistan will Chemieanlagen modernisieren

Das beschlossene Modernisierungsprogramm könnte auch deutschen Zulieferern Geschäfte bringen (Bild: @christian42 – Fotolia.com)

Die industriellen Schwerpunkte des Landes liegen auf der Düngemittelproduktion sowie der Öl- und Gasverarbeitung, insgesamt haben Chemie, Petrochemie und Pharma einen 5%-igen Anteil am Industrieausstoß Usbekistans. Viele dieser Anlagen sind jedoch veraltet und entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik; gleichzeitig verzeichnen die Betreiber einen Nachfrage-Anstieg bezüglich Chemieprodukte. Laut Einschätzung des GTAI bieten sich deutschen Ausrüstungslieferanten Absatzchancen durch die nun beschlossenen Erneuerungs- und Ausbauvorhaben.

Die komplette Meldung lesen Sie hier.

 

Loader-Icon