Aus dem Nichts

Vakuumförderer INEX

28.11.2008 Die Vakuumförderer INEX mit Inertisierungsfunktion sind nach der Richtlinie 94/9/EG ATEX zertifiziert.

Anzeige
Vakuumförderer INEX

Vakuumförderer INEX

Sie sind als Ex-sicher anzusehen, sofern die Mindestzündenergie (MZE) des Förderprodukts größer als 3 mJ ist (nach genauer Risikoanalyse auch für Stoffe mit MZE > 1 mJ einsetzbar) und keine brennbaren Gase mit angesaugt werden. Die Geräte sind zündquellenfrei aufgebaut, arbeiten rein pneumatisch ohne Elektrik und sind durchgehend elektrisch leitfähig aufgebaut. Da keine rotierenden Teile verbaut sind und keine Wärme produziert wird, ergeben sich keine heißen Oberflächen. Der Aufbau ist außerdem GMP-gerecht spaltfrei sowie totraumarm und kann in druckstoßfester Ausführung geliefert werden. Die Geräte haben Förderleistungen von 100 kg/h bis zu 6 t/h und sind in vier Behälterstandards erhältlich, dabei sind Durchmesser von 170, 250, 315 oder 450 mm möglich. Der einteilige Edelstahl-Abscheidebehälter (AISI 316 L) ist elektro- oder spiegelpoliert, spaltfrei geschweißt und totraumfrei. Neben verschiedenen Pharma- bzw. elektrisch leitfähigen Filtersystemen können wahlweise auch besondere Clamp-Verbindungen oder Beschichtungen geordert werden.

KEYWORDS: Vakuumförderer, Fördersystem

Loader-Icon