Trockenlaufende Vakuumsysteme für die Papierkonservierung

Vakuumsystem

29.11.1999 Im Zentrum für Bucherhaltung Leipzig hat man sich bei der Errichtung einer Pilotanlage für Forschungszwecke für ein trockenlaufendes Vakuumsystem entschieden.

Anzeige

Im Zentrum für Bucherhaltung Leipzig hat man sich bei der Errichtung einer Pilotanlage für Forschungszwecke für ein trockenlaufendes Vakuumsystem entschieden. Mit dieser Anlage werden Konservierungsprozesse an historischen Büchern und Schriftstücken in einer Massenentsäuerungsanlage getestet. Der Prozeß besteht aus zwei Trocknungsschritten und der Behandlung der Bücher mit einer Mischung aus Entsäuerungsmittel und organischem Lösungsmittel. Das Vakuumsystem hat die Aufgabe, einen Behälter mit 50 L Kammervolumen auf einen Arbeitsdruck von 2 mbar zu evakuieren. In der Vakuumkammer befinden sich einige Bücher, die in diesem ersten Schritt vorgetrocknet werden. Das Vortrocknen dauert ca. 48 h. Mit Hilfe des Vakuums werden die Bücher bis auf eine definierte Restfeuchte von ca. 1% vorgetrocknet. Die Kammer wird gleichzeitig durch einen integrierten Heizmantel auf maximal 50 °C beheizt. Im anschließenden Schritt werden die Bücher mit einer speziellen Mischung aus einem Entsäuerungsmittel und einem organischen Lösungsmittel behandelt. Durch diese Entsäuerung wird die Alterungsbeständigkeit der Bücher extrem verbessert. Im dritten Schritt wird das in den Büchern verbleibende Lösungsmittel nach der Behandlung ebenfalls unter Vakuum wieder abgesaugt. Dabei wird die Kammer wieder temperiert. Dieser letzte Schritt dauert ca. 5-6 h. Das Vakuumsystem, besteht aus einer trockenlaufenden Schraubenvakuumpumpe Twister VSA 150. Da größere Mengen von Lösungsmitteln abgesaugt werden und die Anlage sich in einem öffentlich zugänglichen Gebäude befindet, muß die Ausführung der Trocknungsanlage besonders hohen Sicherheitsanforderungen gerecht werden. Die Vakuumpumpe wurde in druckfester Ausführung mit EEX de Motor Temperaturklasse T4 mit druckseitigem Gaskühler zum Kondensieren der Lösemitteldämpfe, ebenfalls explosionsdruckfest, ausgeführt. Saug- und druckseitig sind Flammensperren installiert. Der Druck wird über die Drehzahl der Vakuumpumpe mit Frequenzumrichter geregelt.

Loader-Icon