Markt

VCI-Branchenbericht: 2015 mit schwachem Abschlussquartal

03.03.2016 Laut dem VCI-Branchenbericht für das Jahr 2015 hat die chemisch-pharmazeutische Industrie im 4. Quartal 2015 negative Entwicklungen in den Bereichen Chemieproduktion, Erzeugerpreise und Umsatz verzeichnet. Zudem geht hervor, dass das Chemiegeschäft im Inland unter der schwachen Industrienachfrage litt, während sich im Außenhandel die nachlassende Wirtschaftsdynamik in China und den USA bemerkbar machte.

Anzeige
Bild für Post 57057

Laut dem Branchenbericht 2015 des VCI hat die chemisch-pharmazeutische Industrie im 4. Quartal 2015 negative Entwicklungen in den Bereichen Chemieproduktion, Erzeugerpreise und Umsatz verzeichnet (Bild: VCI)

Die Chemieproduktion im vierten Quartal im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten saisonbereinigt um 2,6 % gesunken. Gegenüber dem Vorjahr betrug der Produktionsrückgang 0,8 % und die Kapazitätsauslastung der Branche lag bei 83,8 %. Im vierten Quartal 2015 sind die Preise für Chemieprodukte gegenüber dem Vorquartal um 1,6 % zurückgegangen und erreichten damit den niedrigsten Wert seit fünf Jahren. Gegenüber dem Vorjahr waren Chemikalien 2,9 % günstiger. Der Chemieumsatz ist im letzten Quartal des Jahres gegenüber den vorangegangenen drei Monaten um 1,5 % gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr betrug der Rückgang 2,6 %.
Für 2016 geht der VCI von einem Anstieg der Chemieproduktion um 1 % aus. Die Preise für chemische Erzeugnisse sinken voraussichtlich um 0,5 %. Damit könnte der Branchenumsatz in diesem Jahr um 0,5 % auf 191 Mrd. Euro steigen.

Den vollständigen Quartalsbericht finden Sie hier.

Loader-Icon