VDMA erfreut: Stellenaufbau geht weiter

16.08.2012 Auch im Mai wuchs die Zahl der festangestellten Mitarbeiter im Maschinenbau moderat auf jetzt 964.000 Personen. Das sind 42.000 Personen mehr als im Mai 2011 (922.000).

Anzeige
VDMA erfreut: Stellenaufbau geht weiter

„Wachstumsstarke, selbstbewusste und investitionsbereite Unternehmen sind das beste Beschäftigungsprogramm“ Dr. Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA (Bild: VDMA)

„Seit Januar 2012 hat der Maschinen- und Anlagenbau damit 16.000 zusätzliche Stellen in den Stammbelegschaften geschaffen“, erklärte Dr. Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA. „Dies zeigt, dass wachstumsstarke, selbstbewusste und investitionsbereite Unternehmen das beste Beschäftigungsprogramm sind. Dies sollte für alle Politiker eine klare Warnung sein, nicht immer wieder durch neue staatliche Eingriffe Sand in das Getriebe unternehmerischen Handels zu schütten.“

Im Jahresverlauf 2011 hat der Maschinen- und Anlagenbau insgesamt rund 35.000 zusätzliche Stellen in den Stammbelegschaften geschaffen. Im Dezember waren 948.000 Menschen in der Branche beschäftigt.

„Die aktuelle Mitarbeiterzahl ist damit so hoch wie der Beschäftigungshöchststand im Jahr 2008″, betonte Hesse. Im Schnitt waren damals 965.000 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt. Der Höchststand der Beschäftigung der letzten drei Jahre erreichte die Branche im Januar 2009 mit 963.000 Festangestellten, den Tiefststand im Mai 2010 mit 901.000 Beschäftigten.

Die Kurzarbeit ist im 1. Quartal 2012 weiter zurückgegangen auf jetzt etwa 15.000 Kurzarbeiter. Im Jahresdurchschnitt 2011 lag die Zahl der Kurzarbeiter bei 17.000.

Loader-Icon