Markt

VDMA veröffentlicht SIL-Leitfaden für Armaturen und Armaturenantriebe

12.11.2008

Anzeige

Der VDMA Fachverband Armaturen hat einen SIL-Leitfaden für Armaturen und Armaturenantriebe veröffenlicht.

Das vor allem aus dem elektrotechnischen Bereich der Prozesstechnik bekannte Thema „Safety Integrity Levels“ (SIL) beschäftigt die Armaturenindustrie seit geraumer Zeit. Dabei wird wiederkehrend deutlich, dass unter Herstellern, aber auch Anlagenbetreibern sowie den so genannten Benannten Stellen noch einige Unklarheiten hinsichtlich der Relevanz dieses internationalen Sicherheitsschemas für Armaturen und Armaturenantriebe herrschen.

Vor allem mit dem Standard DIN EN 61508 (Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/programmierbarer elektronischer Systeme) werden die Anforderungen an Sicherheitssysteme in der Anlagensicherheit international definiert. In diesem Regelwerk für „Funktionale Sicherheit“ sind die Anforderungen an diese Systeme allgemein in Safety Integrity Levels (Sicherheitsstufen 1-4) eingeteilt. Geräte (z.B. Sensoren oder Steuerungen) erhalten in diesem Zusammenhang gemäß der einschlägigen Normen eine entsprechende SIL-Einstufung.

Vor dem Hintergrund der bestehenden Unsicherheit zur konkreten Betroffenheit von Armaturen und Armaturenantrieben hat der VDMA Fachverband Armaturen nun einen Leitfaden veröffentlicht, der unter http://www.vdma.org/armaturen zum Download bereit steht. Der Verband will damit einen Beitrag zur Vermeidung von unnötigen Diskussionen zwischen den betroffenen Wirtschaftsgruppen leisten.

Loader-Icon