Greifen und verriegeln

Verriegelungen mit Griffschale GN 115.10

01.10.2015 Mit der GN 115.10-Verriegelung mit Griffschale von Ganter lassen sich Klappen oder andere Öffnungen sicher verriegeln und leicht betätigen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Element mit zwei Funktionen
  • manipulationssicher
  • Mechanik sitzt innen

Verriegelungen mit Griffschale GN 115.10

Die Normelemente erfüllen zwei Funktionen: Verriegelung und Griffschale (Bild: Ganter)

Das Normelement besteht aus zwei Teilen: dem Frontrahmen aus kunststoffbeschichtetem Zink-Druckguss einschließlich Verriegelungsmechanik sowie der Kunststoff-Schale. Letztere ist von der Innenseite der Klappe mit Schrauben in der Einbauöffnung manipulationssicher befestigt. Der Frontrahmen schließt bündig mit der Klappenaußenseite ab, die Verriegelungsmechanik liegt innen. Verriegeln lässt sich mittels einer 90°-Drehung des Riegelantriebs. Zum Verriegeln selbst benötigt der Anwender einen Steckschlüssel (GN 119.2) in Dreikant-, Vierkant-, Schlitz- oder Doppelbart-Ausformung, oder einen normalen Schlüssel. In dieser Variante lässt sich die Tür zusätzlich abschließen. 1510ct613

 

Loader-Icon