Verstärkte Kooperation von Lanxess und Hankook Tire

07.03.2014 Der deutsche Spezialchemie-Konzern Lanxess und der koreanische Reifenhersteller Hankook Tire wollen ihre Partnerschaft stärken. Deswegen unterzeichneten sie am 26. Februar 2014 ein Memorandum of Unterstanding (MOU). Gemeinsam wollen sie Synthesekautschuktypen und -technologien für Hochleistungsreifen entwickeln.

Anzeige
Verstärkte Kooperation von Lanxess und Hankook Tire

Senior Vice Präsident bei Hankook Tire Dr. Lee Sang Ju und Dr. Joachim Grub, Senior Vice President von bei Lanxess, beim Unterzeichnen des MOU (Bild: Lanxess)

Schon seit 2008 besteht ein Lieferabkommen zwischen den beiden Unternehmen. Das koreanische Unternehmen sieht einen wachsenden Bedarf von High-Performance Reifen in Asien. Weil der Reifenhersteller mehr in Forschungs- und Entwicklungsarbeiten investieren will verstärkt er die Zusammenarbeit mit dem deutschen Spezialchemie-Konzern und baut eine Central R&D Centers und eine Engineering Test Centers in Südkorea.

Auch Lanxess baut, um den Marktanforderungen gerecht zu werden, in Singapur die weltweit größte Produktionsanlage für Nd-PBR-Kautschuktypen. Das Unternehmen will diese 2015 in Betrieb nehmen.

(aa)

Loader-Icon