Wartungsfreie Dosierrinne sorgt für geringe Betriebskosten

Vibrationsdosierer Mechatron Coni-Steel

29.08.2013 Wartungen sind zeitaufwendig und kostenintensiv. Aus diesem Grund verfügt der Mechatron Coni-Steel Vibrationsdosierer von Schenck Process seit jeher über eine eigens konstruierte, wartungsfreie Dosierrinne.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • wartungsfreie Dosierrinne
  • schonende Schüttgutförderung
  • hohe Dosiergenauigkeit

Vibrationsdosierer Mechatron Coni-Steel

Vibrationsdosierer mit hoher Dosiergenauigkeit und -kontanz (Bild: Schenck Process)

Die Dosierrinne schafft aufgrund ihrer speziell ausgelegten Geometrie der Materialausgabe schüttgutmechanisch optimale Bedingungen für eine hohe Dosierqualität. Hinzu kommt die sehr schonende Schüttgutförderung, die durch einen besonders geringen Energieeintrag ermöglicht wird. Bevorzugt kommt das Dosiersystem zur gravimetrischen Dosierung von Schüttgütern zum Einsatz. Besonders geeignet ist der Vibrationsdosierer für freifließende Schüttgüter – seien es nun Pellets, Granulate, Gries, Glasfasern oder freifließende Pulver. Anwendungsbereiche ergeben sich so vorwiegend in der Waschmittel-, Nahrungsmittel-, Chemie-, und Kunststoffindustrie. Die Förderstärke ist ja nach Materialeigenschaft und spezifischer Prozesseigenschaft von ca. 0,3 bis 20.000 dm3/h variierbar.

K 2013 Halle 11 – E77

Mehr Infos sowie Datenblätter zu den verschiedenen Varianten des Vibrationsdosierers finden Sie auf dieser Website
Hier gehts zur Homepage des Herstellers

Vibrationsdosierer mit wartungsfreier Dosierrinne 1310ct904

Loader-Icon