See-erprobt

Viscosense

03.08.2005 Der Viskositätssensor Viscosense, hervorgegangen aus Erfahrungen in der Ausrüstung von Schiffsmotoren, arbeitet im Messbereich 0 – 3000 mPa s mit einer Genauigkeit von +/- 2 % v.M..

Anzeige

Der Viskositätssensor Viscosense, hervorgegangen aus Erfahrungen in der Ausrüstung von Schiffsmotoren, arbeitet im Messbereich 0 – 3000 mPa s mit einer Genauigkeit von +/- 2 % v.M.. Strömungen des Prozessmediums oder Vibrationen haben keinen Einfluss auf die Messung. Ein Temperatursensor misst gleichzeitig die Medientemperatur. Eine zugehörige Interface-Box liefert je ein Ausgangssignal von 4…20 mA für Viskosität und Temperatur. Zum Schutz vor mechanischer Beschädigung befindet sich das Messelement, ein Pendel, in einem Schutzrohr, seine Ansteuerung im geschlossenen Regelkreis macht das System unabhängig von Alterserscheinungen und bietet langzeitstabile Messungen.

Loader-Icon