Voestalpine sichert sich Pipeline-Großauftrag

08.07.2014 Der österreichische Voestalpine-Konzern kann nach South Stream nun einen zweiten Großauftrag im Pipelinegeschäft verbuchen. 120.000 Tonnen sauergasbeständige, hochfeste Röhrenbleche werden für die dritte Pipeline der Petrobras im größten Ölfeld der Welt nahe Rio de Janeiro (Brasilien) bis März 2015 geliefert. Das Auftragsvolumen wird auf über 100 Mio. Euro geschätzt.

Anzeige
Voestalpine sichert sich Pipeline-Großauftrag

Voestalpine hat einen Großauftrag für Pipelinestahl gewonnen (Bild: Voestalpine)

Nach einem mehr als zweijährigen Planungs- und Verhandlungsprozess hat die voestalpine Grobblech GmbH einen weiteren Großauftrag in Brasilien an Land gezogen. Unter dem Projektnamen „Rota 3″ wird vor Rio de Janeiro eine Tiefseepipeline auf bis zu 2.500 Meter Tiefe verlegt. Dies ist nach den Projekten „Tupi“ und „Cabiunas“ bereits die dritte Röhre, die mit dem langjährigen brasilianischen Partner Tenaris Confab im „Santos“-Becken umgesetzt wird. Im Land des Fußball-WM-Gastgebers hat die voestalpine somit einen Hattrick im Pipelinegeschäft erzielt. Durchgesetzt hat sie sich dabei gegen Konkurrenten aus Europa und Asien. Auftraggeber des Gesamtprojektes ist die brasilianische Petrobras, die mit einem jährlichen Umsatzvolumen von rund 150 Mrd. USD eines der größten Energieunternehmen weltweit ist.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.

(as)

Loader-Icon