Anlagenbau

Vorgezogener Turnaround in finnischer Diesel-Produktion

22.09.2016 Der finnische Ölkonzern Neste hat eine Produktionslinie im finnischen Porvoo vorzeitig für Wartungsarbeiten angehalten. Grund sind Katalysator-Verkokungen, die durch eine Prozessunterbrechung in der Raffinierie aufgetreten waren.

Anzeige
Diesel-Produzent Neste musste eine Produktionslinie in Finnland vorzeitig anhalten. (Bild: Neste)

Diesel-Produzent Neste musste eine Produktionslinie in Finnland vorzeitig anhalten. (Bild: Neste)

Betroffen ist die Produktionslinie 4 der Raffinerie in Parvoo. Ein Turnaround an dieser Linie war ursprünglich für das Frühjahr 2017 vorgesehen. Die geplanten Wartungsarbeiten zieht der Betreiber nun stattdessen innerhalb der nächsten sechs Wochen durch. Laut Neste wird die Unterbrechung keinen Einfluss auf vereinbarte Diesellieferungen an Kunden haben. Allerdings rechnet der Konzern mit Produktionseinbußen im Wert von rund 30 Mio. Euro.

Hier lesen Sie die Original-Meldung des Unternehmens.

Bildergalerie: Aktuelle Chemieanlagen-Projekte

Loader-Icon