Asiatischer Wachstumsmarkt

Wacker erweitert Produktionskapazität für Silicondichtstoffe und Spezialsilicone

22.06.2016 Wacker Chemie will ab Ende Juli 2016 seine Produktionskapazitäten für Siliconkautschuk in Jincheon, Südkorea, für 16 Mio. Euro erweitern. Die Produktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2018 beginnen.

Anzeige
Wacker erweitert Produktionskapazität für Silicondichtstoffe und Spezialsilicone

Mit der Expansion der Produktion will Wacker den wachsenden asiatischen Markt für Silicondichtstoffe bedienen. (Bild: Wacker)

Geplant sind Produktionsanlagen für Silicondichtstoffe, Spezialsilicone und Flüssigsiliconkautschuk für die Bau-, Elektronik- und Automobilindustrie. Gleichzeitig wird die bereits bestehende Produktion in Jincheon an den neuen Standort überführt. Mit der Expansion der Produktionskapazitäten will das Unternehmen die wachsende Nachfrage nach Siliconelastomeren in der Region bedienen. Der Produktionsstandort befindet sich in Jincheon, etwa 100 km südöstlich von Seoul. „Der asiatische Markt für Sealants und Vergussmassen wächst rasant“, betont Konzern-Vorstand Auguste Willems. Das Unternehmen produziert bereits seit 2010 in Jincheon Silicondichtstoffe für Bauanwendungen und Spezialsiliconkautschuke für die Elektronik- und Automobilindustrie. Kapazitätserweiterungen sind am bisherigen Standort aus Platzgründen aber nicht möglich. Die Produktionsanlagen werden deshalb Ende nächsten Jahres abgebaut und an den neuen Standort in Jincheon transferiert.

 

Loader-Icon