Wacker erweitert Technical Center in Mexiko

12.10.2015 Der Münchner Chemiekonzern Wacker erweitert sein Serviceangebot in seinem Technical Center in Mexico City, Mexico. Die Einrichtung umfasst nun auch moderne Anwendungstechnik und Testequipment für Polymerdispersionen, die als Bindemittel für Farben, Beschichtungen und Klebstoffe zum Einsatz kommen. Damit will das Unternehmen seine Kunden vor Ort bei der Entwicklung neuer, maßgeschneiderter Produkte für die Region unterstützen.

Anzeige
Bild für Post 54698

Mit dem Center will das Unternehmen seine Kunden bei der Entwicklung unterstützen (Bild: Wacker)

Schwerpunkt der Erweiterung sind Vinylacetat-Ethylen-Copolymer (VAE)-Dispersionen, die als Bindemittel für geruchsarme Innenfarben, langlebige Außenbeschichtungen und nachhaltige Klebstoffe auf Wasserbasis verwendet werden. Das erweiterte Technical Center betreut nun auch Kunden der Farben-, Beschichtungs- und Klebstoffindustrie bei der Entwicklung von Produkten und Anwendungen für die regionalen Märkte unter Berücksichtigung lokaler Rohstoffe, Klima- und Umweltbedingungen sowie regionaler Anforderungen. Ausgestattet mit modernsten Geräten, erfüllen die Labore internationale Standards: Die Tests reichen von Messungen der optischen und rheologischen Merkmale VAE-basierter Farben wie Glanz, Reflexionsgrad, Viskosität oder Standfestigkeit bis hin zur Prüfung physikalischer Eigenschaften von Farben und Klebstoffen wie Dichte, Festkörpergehalt oder Temperaturstabilität. Zudem besitzt das Technical Center eine UV-Kammer zur Analyse von Farbverlust und Witterungsverhalten polymermodifizierter Außenanstriche.

„Lateinamerika ist für Wacker ein vielversprechender Markt. Die Nachfrage nach unseren hochwertigen Dispersionen wächst stetig. Unser Umsatz in der Region ist in den letzten Jahren spürbar gestiegen, und das Potenzial der Region stimmt uns optimistisch. Die neue Einrichtung wird die Entwicklung unserer Produkte fördern und die Bedürfnisse unserer Kunden vor Ort weiter unterstützen“, erklärt John Fotheringham, Leiter des Dispersionsgeschäfts bei Wacker Polymers.

Hier finden Sie die Originalmeldung.

 

Loader-Icon