Wacker nimmt Logistikzentrum in China in Betrieb

15.09.2015 Der Münchner Chemiekonzern Wacker hat ein weiteres Logistikzentrum in China eröffnet. Das Hochregallager auf dem Gelände des Produktionsstandortes Zhangjiagang in der Provinz Jiangsu dient ab sofort als Vertriebszentrum für Silicon-Fertigprodukte, die das Unternehmen vor Ort produziert.

Anzeige
Bild für Post 54312

Auf 4.000 m² bietet das Warenlager in Zhangjiagang Platz auf 9.000 Stellplätzen – mit der Option der Erweiterung (Bild: Wacker)

Rund 6 Mio. Euro hat der Konzern in das Zentrum investiert. Herzstück ist ein 4.000 m² großes Hochregallager, in dem alle ein- und ausgehenden Waren vollelektronisch erfasst und von einem computergestützten Lagerverwaltungssystem auf die 9.000 Stellplätze verteilt werden.

Seit einigen Jahren verbucht der Standort Zhangjiagang steigende Absatzmengen. Mit der neuen Einrichtung kann der Konzern die dort hergestellten Produkte schneller und flexibler ausliefern. Das Hochregallager ist zudem auf weiteres Wachstum ausgelegt.

(su)

Loader-Icon