Markt

Wacker Schott Solar erweitert Produktionskapazitäten

28.05.2009

Anzeige

Wacker Schott Solar hat in Jena ein neues Werksgebäude für die Herstellung von Siliziumkristallen für Photovoltaik-Anwendungen eingeweiht.


Nach neun Monaten Bauzeit wurde das Produktionsgebäude nun übergeben. Das neue Gebäude wird jetzt schrittweise mit den erforderlichen Produktionsanlagen ausgestatte und soll bei der Herstellung von Solarwafern aus multikristallinem Silizium zum Ende des laufenden Jahres eine Gesamtkapazität von 275 MW erreichen. Wacker Schott Solar, ein Gemeinschaftsunternehmen von Wacker Chemie und Schott Solar, will die Fertigungskapazität bis 2012 mit Hilfe von Investitionen in Höhe von 300 Mio. Euro am Standort in Jena auf ein Gigawatt steigern.

Loader-Icon