Wacker steigert den Umsatz deutlich

04.08.2015 Der Chemiekonzern Wacker hat seinen Umsatz und seinen Ertrag im zweiten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahr sowie dem Vorquartal deutlich gesteigert. Grund dafür seien vor allem höhere Absatzmengen und positive Währungseffekte.

Anzeige
Wacker steigert den Umsatz deutlich

Der Chemiekonzern Wacker konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal 2015 erneut steigern. Gewachsen ist neben dem Chemiegeschäft auch die Siltronic-Sparte, lediglich die Polysilicium-Sparte musste einen Rückgang verbuchen. (Bild: Wacker)

Im zweiten Quartal erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 1,37 Mrd. Euro nach 1,24 Mrd. Euro im Vorjahr – und damit rund 10 % mehr. Gegenüber dem Vorquartal steigerte sich der Umsatz um knapp 3 % von 1,33 Mrd. Euro. Sowohl die Chemiebereiche als auch Siltronic haben gegenüber dem Vorjahreszeitraum zweistellige Zuwachsraten beim Umsatz erzielt. Im Geschäft mit Polysilizium ging der Umsatz dagegen aufgrund niedrigerer Preise im Jahresvergleich zurück. Der größte Absatzmarkt für Produkte war erneut Asien. Dort erwirtschaftete Wacker von April bis Juni rund 42 % der Umsätze.

Die Prognose für das Gesamtjahr 2015 hat der Konzern bestätigt: Beim Konzernumsatz rechne man mit einem Plus von etwa 10 %. Damit würde nach 4,83 Mrd. Euro im Vorjahr erstmals die Schwelle von 5 Mrd. Euro überschritten.

Hier finden Sie den Quartalsbericht mit allen Einzelheiten.

(su)

Loader-Icon