Durchgesetzt

Wärmeübertragungsanlagen mit organischen Wärmeträgerflüssigkeiten

07.06.2003

Anzeige

Wärmeübertragungsanlagen mit organischen Wärmeträgerflüssigkeiten
lassen sich bis zu Temperaturen von 400 °C sicher betreiben. Durch diese doch sehr hohen Betriebstemperaturen und da als Wärmeträger fast ausschließlich aliphatische oder aromatische Kohlenwasserstoffe eingesetzt werden, sollte man beim Errichten von Wärmeübertragungsanlagen einige Punkte sorgfältig beachten.

Heftausgabe: Juni 2003
Loader-Icon