Markt

Weiterer Stellenabbau bei Siemens

08.02.2016 Medienberichten zufolge plant Siemens-Chef Joe Kaeser zusätzliche Stellen abzubauen. So wird voraussichtlich im Geschäftsbereich Prozessindustrie und Antriebe eine vierstellige Zahl von Arbeitsplätzen in Deutschland gestrichen oder ins Ausland verlagert.

Anzeige
Weiterer Stellenabbau bei Siemens

Medienberichten zufolge plant Siemens-Chef Joe Kaeser voraussichtlich im Geschäftsbereich Prozessindustrie und Antriebe eine vierstellige Zahl von Arbeitsplätzen in Deutschland zu streichen oder ins Ausland zu verlagern (Bild: Siemens)

Das Geschäftsfeld, in dem vergangenes Jahr Jürgen Brandes die Leitung von Peter Herweck übernommen hatte, sei einem Insider zufolge „über viele Werke in der Welt“ „massiv unterausgelastet“. Von Unternehmensseite gibt es bisher keine offizielle Stellungnahme. Bereits im Mai letzten Jahres wurde der Abbau von weltweit 4.500 Stellen bekanntgegeben.

Hier finden sie die Meldung des Handelsblatts.

Loader-Icon