Lösungen für mobile Arbeitsmaschinen

Wika übernimmt Hirschmann MCS

10.01.2018 Zum 1. Januar hat der Messgerätehersteller Wika die Hirschmann Mobile Machine Control Solutions (MCS) übernommen. Das ehemals zur Belden-Gruppe gehörende Unternehmen ist im Segment mobiler Arbeitsmaschinen tätig.

Anzeige
Wika übernimmt Hirschmann MCS - Bild: Wika Mobile Control

Zum 1. Januar hat der Messgerätehersteller Wika die Hirschmann Mobile Machine Control Solutions (MCS) übernommen. Bild: Wika Mobile Control

Die unter dem Namen „Wika Mobile Control“ geführte Einheit wird Hirschmann MCS in Ettlingen (Deutschland) und Chambersburg (USA), sowie eine 50%ige Beteiligung an einem Joint Venture in Xuzhou (China) umfassen und als eigenstädige Organisation innerhalb des Wika-Verbundes aufgestellt.

Alle Stand- und Produktionsorte sollen erhalten bleiben. „Wir legen viel Wert auf die Expertise unserer Mitarbeiter. Aus diesem Grund werden alle 373 Arbeitsplätze erhalten“, betont Axel Kaltofen, Executive Vice President von Wika. Hirschmann MCS beschäftigt in Ettlingen 98, in Chambersburg 29 und in China 246 Mitarbeiter.

Mit der Gründung dieser Geschäftseinheit will Wika ein größeres Spektrum an Applikationslösungen aus einer Hand anbieten. Wika ist bislang auf dem Gebiet der Druck-, Temperatur- und Kraftmessung tätig und ergänzt dieses Portofolio durch die Übernahme um Sicherheitsanwendungen im anspruchsvollen Umfeld mobiler Arbeitsmaschinen.

(as)

Loader-Icon