Mit Atex- und IECEx-Zulassung

Wireless-Ex-Schaltgeräte mit Atex- und IECEx-Zulassung

20.05.2009 Die Wireless-Ex-Schaltgeräte können jetzt auch in den Zonen 1 (Gas-Ex) und 21 (Staub-Ex) eingesetzt werden.

Anzeige

Die Ex-Kennzeichnung lautet II 2G Ex ibIIC T6, II 2D Ex ibD 21 T80?°C. Die Schaltgeräte erzeugen die Energie, die sie zur Übertragung des Funksignals benötigen, aus der Bewegung des Betätigers mit Hilfe eines elektrodynamischen Energiegenerators. Das vereinfacht die Installation, weil man vollkommen ohne Kabel auskommt, und bietet in Ex-Bereichen zusätzliche Vorteile: Da die Funk-Schaltgeräte beim Schalten keinen mechanischen Kontakt öffnen oder schließen, sondern berührungslos schalten, besteht keine Gefahr des Funkenabrisses. Somit können prinzipbedingt keine Funken entstehen, die in entzündlichen Atomsphären eine Explosion auslösen könnten. Darüber hinaus können die Schaltgeräte aus dem Ex-Bereich „herausfunken“. Für die Signalgeräte stehen verschiedene Empfangsmodule zum Schaltschrank-Einbau zur Verfügung. Darüber hinaus werden weder ex-gerechte Steckverbindungen noch serviceaufwendige Batterien.

Schalter, Ex-Schaltgerät, Wireless-Schalter

Loader-Icon