Markt

Wüsten-Propylenprojekt zwischen Ägypten und Kuwait: Planungsabschluss bis Oktober

06.07.2015 Egyptian Petrochemicals (Echem) plant, die technische und finanzielle Planung des angekündigten Propylen- und Propylenderivate-Komplexes bis Oktober 2015 fertig zu stellen. Der 2-Mrd.-US-Dollar-Komplex soll in Alexandria, Ägypten, entstehen und ist Teil mehrerer Projekte zwischen Ägypten und Kuwait.

Anzeige
Bild für Post 53229

Mit der Propylenanlage in Alexandria sind die Planungen eines Teils des ägyptisch-kuwaitischen Großprojekts fast abgeschlossen (Bild: Tomas Sereda – Fotolia)

Mit dem im Komplex hergestellten Propylen und dessen Derivaten will das Unternehmen vor allem dem regionalen Verbrauch entgegenkommen. Aber auch in den Export soll ein Teil der Produkte gehen. Insgesamt sollen die Anlagen rund 250.000 t/a Propylen produzieren. Die Fertigstellung ist für 2020 geplant.

Die Ergebnisse der Planungen gehen an Boubyan Petrochemicals aus Kuwait, mit denen Echem im Februar 2015 ein „memorandung of understanding“ über den Bau von Petrochemie- und Phosphat-Dünger-Projekten mit einem Gesamtwert von 6,8 Mrd. US-Dollar abgeschlossen hat.

Hier finden Sie eine CT-Meldung zur Übereinkunft zwischen Ägypten und Kuwait.

(su)

Loader-Icon