WVIS führt Gütezeichen Industrieanlagenservice ein

16.10.2009

Anzeige
WVIS führt Gütezeichen Industrieanlagenservice ein

Das Gütezeichen bezieht sich auf Industrieservice, wie der am Chemie- und Raffinerie-Standort Leuna (Bild: MCE Industrietechnik Linz / WVIS)

Der Wirtschaftsverband für Industrieservice (WVIS) hat sich für die Einführung des Gütezeichensystems der RAL entschieden und eine Gütegemeinschaft gegründet. Dadurch sollen Dienstleistungen im Industrieservice vergleichbar werden.

Das RAL-Gütezeichen als international anerkanntes und verbreitetes Zeichen soll Standards setzen, einheitliche Definitionen schaffen und Nachhaltigkeit in der Branche fördern. Es wird durch die neu Gütegemeinschaft verliehen und überwacht, ob Gütebestimmungen eingehalten werden. Im Gegensatz zu bereits bestehenden soll das Gütezeichen Industrieanlagenservice dem breiten Dienstleistungsspektrum im Industrieservice Rechnung tragen.

Unternehmen, die das Gütezeichen des WVIS erwerben, lassen sich daran messen, wie werthaltig die Dienstleistung ist, ob der Kunde zufrieden ist, wie gut die Dienstleistung ihren Zweck erfüllt und wie ökologische und soziale Erfordernisse mit ökonomischen Anforderungen in Einklang gebracht werden. Somit soll das Zeichen für den Kunden das Auswahlverfahren vereinfachen und ihm Kontinuität bei der versprochenen Güte der Leistungen sowie Einhaltung von Qualitäts- und Umweltstandards zusichern.

Mehr über das Gütezeichen in der nächsten Ausgabe der CHEMIE TECHNIK, die am 17. November erscheint. Das Heft kann unter http://www.chemietechnik.de/ct/forms/sample.html angefordert werden.

Loader-Icon